Habe bei ESt. 2009 Rechnung vergessen, kann ich in 2011 ff. noch etwas damit tun ?

1 Antwort

Einzige Hoffnung: War zum Zeitpunkt der Abgabe der EKSt-Erklärung 2010 (mit der bezahlten Rechnung aus 2009) der EKSt-Bescheid 2009 noch nicht bestandskräftig (also entweder noch nicht erhalten und/oder Einspruch eingelegt). Wäre er noch "offen" gewesen, hätte die Quittung das FA ja auch noch in 2009 berücksichtigen müssen als nachgereichte Rechnung. Allerdings, einen bestandskräftigen Bescheid bekommt man nicht wieder so leicht auf. Eine vergessene Quittung und/oder ein eigener Irrtum reicht da eben nicht aus.

Erhaltungsaufwand / Anschaffungsnaher Aufwand - einige Fragen

Ich habe 2011 eine Immobilie erworben. Diese hat zwei Etagen, wobei das EG von mir bewohnt wird und das OG vermietet ist. Beide Etagen haben jeweils eine separate Etagenheizung.

Die Etagenheizung im selbstgenutzten EG war sehr fehleranfällig und wurde im Jahr 2012 von einem Heizungsbetrieb gegen eine neue Anlage identischer Technik ausgetauscht.

Die Etagenheizung im vermieteten OG war im Jahr 2012 defekt und wurde von einem Heizungsbetrieb repariert.

Meine Fragen:

  1. Sehe ich das richtig, dass ich die kompletten Kosten (inkl. Anfahrt, Arbeitslohn, etc.) für die Reparatur der Anlage im vermieteten OG als Erhaltungsaufwand in den Werbungskosten für Vermietung und Verpachtung absetzen kann? Falls ja, kann ich dann 20 Prozent des Arbeitslohns trotzdem als Handwerkerleistung steuerlich absetzen oder ist nur eines möglich?

  2. Lässt das Einkommensteuerrecht auch in irgendeiner Form die Berücksichtigung des Austauschs der Anlage im selbstgenutzten EG zu? Ganz in Ordnung war die Anlage von Beginn an nicht, da war sie aber noch benutzbar.

Nun noch eine andere Frage zur selben Thematik:

  1. Aufgrund gesetzlicher Bestimmung ließ ich 2012 die oberste Geschossdecke dämmen. Hier handelt es sich also wohl um eine Standardverbesserung. Sehe ich das richtig, dass ich die gesamten Kosten (Material, Lohn, etc.) zu 50 Prozent (weil Immobilie zu 50 Prozent vermietet) der „Absetzung für Abnutzung“-Summe hinzurechnen kann und ab sofort jährlich 2 Prozent der geänderten Summe absetzen darf?

Über „erhellende“ Antworten würde ich mich freuen!

...zur Frage

Eigene Renovierungszeit als Erhaltungsaufwand ansetzbar?

Betrifft Anlage V Kann ich die Zeit für Renovierung bzw. Malerarbeiten ansetzen, wenn ich diese selbst durchgeführt habe?

...zur Frage

Erhaltungsaufwendung nach vorheriger Selbstnutzung?

Wir haben unsere Eigentumswohnung nach 3 Jahren Selbstnutzung vermietet. Jetzt würde ich gerne die gößeren Erhaltungsaufwendungen, die ich über 5 Jahre verteilen kann, noch für 2 Jahre geltend machen. Geht das?

...zur Frage

Verlustvortrag vor Sparerfreibetrag

Hallo zusammen, habe in 2010 den Fall, dass ich ca. 1600 € Kapitalerträge habe (ohne Berücksichtigung des Sparerfreibetrags). Nun rechnet mir das Finanzamt von den 2010er Kapitalerträgen zunächst meinen Verlustvortrag auf 2009 ab, so dass meine Kapitaleinkünfte auf 0 gehen. Nun gut, dafür zahle ich dann keine Steuern. ABER: mein Sparerfreibetrag für 2010 bleibt da auf der Strecke. Wenn der zuerst von den 1600 € Kapitalerträgen in 2010 abgezogen werden würde, bräuchte ich noch nichts von meinem Verlustvortrag aus 2009 aufzubrauchen.

Ist das OK so ? vielen Dank für Eure Information, Ulrich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?