Habe 50% Schwerbehinderung "G", bin 59J. alt. Wann kann ich ohne Abzüge in Rente gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Am 01.01.2001 wurden bei Renten wegen Erwerbsminderung Abschläge aufgrund vorzeitiger Inanspruchnahme eingeführt. Dadurch sind bei Beginn einer Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit vor Vollendung des 63. Lebensjahres Rentenabschläge in Kauf zu nehmen.

Ein abschlagsfreier Zugang zur Rente wegen Erwerbsminderung ist somit erst ab dem 63. Lebensjahr möglich. Bezieht ein/e Versicherte/r vor Vollendung des 63. Lebensjahres eine Rente wegen Erwerbsminderung, so muss sie/er für jeden Monat einen Abschlag in Höhe von 0,3 % zahlen. Um sicher zu stellen, dass der Abschlag nicht mehr als 10,8 % beträgt, ist für die Berechnung des Abschlags als untere Altersgrenze das 60. Lebensjahr bestimmt worden. http://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente_node.html;jsessionid=7D762C72960A200A667D24A4084DAF25.2_cid345

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rollerfuzzy
22.09.2013, 12:13

Danke, war auch meine Hauptinfo. Hörte aber ,deshalb meine Fage, letzte Woche von einem Kunden, der ebenfalls 50% schwerbehindert ist, das er nächstes Jahr mit sechzig in Rente gehen kann, weil es angeblich altersbedingt ist! Es gäbe da eine Altersgrenze, und er (ich auch) seien alt genug, Seien angeblich alle Jahrgänge VOR ´60!! wie gesagt, ich weiß es nicht, aber deine Erklärung hört sich sehr logisch an, weil ich von meinem Hausarzt die gleiche Info hatte!

0

Wie wäre es mit Berufsunfähigkeitsrente, wenn Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Dann bekommen Sie von der Arbeitsagentur noch ALG1 dazu. Ihr Anspruch dürfte sicherlich 24 Monate sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rollerfuzzy
22.09.2013, 12:28

Die ist leider abgelehnt worden! Zwar darf ich, lt. LVA, meinen körperlich sehr anstrengenden nicht mehr ausüben, aber ich noch irgendeine Arbeit machen und täglich noch 6 Std arbeiten. Also gibts nichts

0

Hallo rolleruzzy, Du bist 59 Jahre alt, dann dürftest Du 1954 geboren sein, dann kannst DU (wenn Du 35 Versicherungsjahre hast und bei Rentenbeginn noch den GdB von 50 hast) mit 63 Jahren und 8 Monate ohne Abzug in Rente und mit 60 Jahren und 8 Monate frühstens in die Schwerbehindertenrente, allerdings mit 10,8 % Rentenabzug auf Dauer. Der Hinzuverdienst liegt bei 450 Euro im Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nicht vor dem 63. LJ.. Mit 50% M.d.E. kann man durchaus noch 6 Stunden oder mehr arbeiten: Callcenter, Telefonzentrale, Pförtner, Kasse,...

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?