Habe 400-Euro-Job, verdiene 380 Euro netto, wie kann ich mir da einen Riestervertrag leisten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laß Dir das mal durchrechnen, so wie ich es sehe, sind Deine Zulagen höher als das was Du zahlen mußt: Jahresverdienst 12 x 400 Euro, das sind 4.800 Euro, davon die 4 % Riesterbeiträge wären 192 Euro im Jahr, davon kannst Du aber Deine eigene Zulage von 154 Euro sowie 2 x Zulage von 185 Euro für Deine Kinder abziehen, so daß eigentlich gar nichts zu zahlen wäre. Also mußt Du nur den Sockelbeitrag von 60 Euro im zahlen und das sind dann pro Monat (genau wie Lissa schreibt) nur 5 Euro, diese 5 Euro müßtest Du doch noch entbehren können.

Davon nochmal ca. 200 Euro (pro Jahr) absparen um die höchste Riesterförderung zu bekommen, dürfte kaum möglich sein. dazu sollte der Job dann schon aufgestockt werden.

Aber die Zwanzig euro in dei Rentenkasse waren schon ein kluger Entschluss.

Habe ich einen Mindestbeitrag zur Riester-Rente als Hausfrau mit Minijob?

Guten Abend! Mein eigener Riestervertrag ist so ein angehängter Vertrag an den meines Mannes, allerdings habe ich einen Minijob zur Zeit wovon ich monatlich auch etwas einzahle. Welche Mindestbeitrag muss ich zahlen? Danke für die Hilfe.

...zur Frage

400 Euro Job vom selben Arbeitgeber?

Hallo,

ist es möglich vom selben Arbeitgeber zutätzlich für weitere Tätigkeiten 400 netto als minijob ausgezahlt zu bekommen?

Lg rafa

...zur Frage

400 Euro und selbständig mit 1500 netto ??

Hallo ..

ich habe zur Zeit einen 400 Euro Job bei dem ich auch Krankenversichert bin... Nun habe ich ein Angebot bekommen wo ich auf selbständigenbasis ca 1200 euro im monat dazuverdienen kann. darf ich das ? darf ich trotzdem über den minijob krankenversichert sein und meine sozialabgaben leisten ? wie wird das versteuert ?

DANKE...

...zur Frage

Rentenbeiträge beiAushilfslohn?

Verdiene als Aushilfslohn 240 Euro muß ich Rentenbeiträge zahlen.

...zur Frage

Zwei geringfügige Beschäftigungen als Student; Lohnt es sich?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema: zwei geringfügige Beschäftigungen. Ich arbeite bei einem Unternehmen und verdiene ab und zu mehr als 400 Euro. Deswegen muss ich Sozialversicherung (Nur Rentenversicherung) zahlen. Ich suche noch einen zweiten Job. Mit diesem Job verdiene ich 10 Euro pro std. und darf ich nicht mehr als 20 std. arbeiten.

Lohn es sich die zwei Beschädigungen zu machen?

Wenn ich genau 400 Euro bei dem ersten Job verdiene, bin ich nicht sozialpflichtig. Nebenbei verdiene ich ungefähr 800 Euro bei dem zweiten Job. Insgesamt habe ich 1200 Bruttobetrag monatlich. Wie viel muss ich Sozialversicherung bezahlen? auch Einkommenssteuern?

Danke sehr, Sathit

...zur Frage

kann man gegen die Entscheidung des Zulagenantrags bei Riester auch irgendwo reklamieren?

mein Nachbar erzählte kürzlich, er wäre mit der Höhe der Zulage nicht einverstanden gewesen u. hätte deshalb seinen Riestervertrag aufgelöst. Kann den der Zulagenbescheid tats. falsch ausfallen bzw. kann man da nirgends reklamieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?