Ich habe 3000 Euro auf meinem P-Konto - wie komme ich an das Geld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Noch im Juli 2017 bis zur Grenze des Freibetrags (diesen ggfls. und möglichst schnell nach § 850k Abs 5 ZPO erhöhen lassen) abheben. Ab dem 01.08.2017 unter Nutzung des Freibetrags wiederum so viel wie möglich (aber lfd. Verpflichtungen wie Miete beachten) wiederum abheben. 

Oder versuchen, die Pfändung durch Zahlung zu erledigen, Dann ist das Konto frei ...

Über alles unter 1.139,99 Euro kannst doch frei verfügen? Woran scheitert es?

Gar nicht. Alles über 1140€ wird an die Gläubiger abgeführt, falls eine Pfändung vorliegt.

Frankie4 24.07.2017, 07:19

So nicht richtig. Frühestens darf (und muss) abgeführt werden (an den bestrangigen Gläubiger zu erst, begrenzt bis zum gepfändeten Betrag inkl. Zinsen und Kosten) zu Beginn des übernächsten Monats nach Zahlungseingang. Bei Eingang 07/2017 also erst ab dem 01.09.2017. 

0
hildefeuer 24.07.2017, 10:58
@Frankie4

In der Praxis sieht das anders aus. Sicherlich kann man darüber auch im folgendem Monat verfügen, allerdings auch nur unterhalb des Pfändungsfreibetrages. Wenn man also keinen Geld-Eingang am 01.08. hat, dann ja teilweise. Also kommt man an das Geld trotzdem nicht komplett heran.

0

Was möchtest Du wissen?