Ich habe eine 300-Euro-Rechnung gestellt, muss ich jetzt eine Einkommensteuererklärung machen?

3 Antworten

Hallo,

Nein - wenn Nebeneinkommen unter 410 Euro pro Jahr bleiben, zahlst du keine Steuern darauf und musst wegen dieser Einnahme auch keine Steuererklärung abgeben.

Wie willst Du die denn sonst versteuern?

Bist du dir sicher gammon. ?

Aus Vereinfachungsgründen wurden mal Nebeneinkünfte bis zu einer Höhe von jährlich 410 € Gewinn von der Einkommensteuer befreit. 

Ob diese Regelung noch aktuell ist, weiß ich aber auch nicht. 

1
@gammonwarmal

Ich habe vor drei Jahren mal eine Vermittlungsprämie von 400,- Euro bekommen und erhielt diese steuerliche Auskunft. 

Da Gesetze u.U. ziemlich kurzlebig sein können, war ich mir jetzt nicht sicher. 

Hilfreicher Link bei dieser Frage ! 

1

450 Euro-Job + 603 Euro Trennungsunterhalt

Ich bin seit Dezember 2013 geschieden. Habe meiner Frau im Jahr 2012 jeden Monat 603 Euro Trennungsunterhalt bezahlt. Sie hatte zusätzlich einen Minijob mit 400 Euro pro Monat. Hätte Sie für das Jahr 2012 eine Einkommensteuererklärung abgeben müssen? Was geschieht wenn ich in meiner Einkommenssteuererklärung 2012 den Trennungsunterhalt geltend mache. Danke Larry

...zur Frage

Darf Arzt Vergütungsforderung gegen Patienten an ein Inkassounternehmen abtreten?

Ich bearbeite gerade die Rechnung eines Facharztes. Das war eine langwierige Sache und sind von ihm viele 1000 tausend Euro dafür jetzt in Rechnung gestellt worden. Die Forderung geht aber wohl in Ordnung. Nur ist das Merkwürdige hier, das nicht der Facharzt die Rechnung stellt, sondern diese separat von ihm ein Inkassounternehmen. Aber was geht dieser Firma meine Erkrankung an. Der Arzt unterliiegt doch der Schweigepflicht. Darf er daher seine Vergütungsforderung überhaupt abtreten? Muss eine solche Forderung übehaupt gezahlt werden?

...zur Frage

Neue Krankenversicherung fordert Befundbericht eines Arztes an und dieser stellt Rechnung!

Ich habe wegen Abschluss einer Zusatzkrankenversicherung einen Arztbefund angefordert, die Krankenkasse hat das von mir verlangt. Nun stellt mir der Arzt eine Rechnung für den Befund, was der Arzt im Vorhinein aber nicht gesagt hat. Ist es üblich, dass die Krankenkasse diese Rechnung übernimmt. Hätte der Arzt die Rechnungsstellung nicht mit mir abstimmen müssen.

...zur Frage

Warum passt Kostenvoranschlag mit der Rechnung nicht überein?

Hallo,

Ich habe mir einen Kostenvoranschlag über 190 m2 Rollrasen von einem Gartenbau Unternehmen erstellen lassen.

Unter der genannten Summe stand "alle Beträge verstehen sich incl MwSt".

Jetzt einen Monat später bekam ich die Rechnung die sich auf den genannten Betrag im Kostenvoranschlag belief, allerdings wurden da zusätzlich noch einmal fast 300 Euro MwSt berechnet.

Eigentlich wäre die MwSt in der Rechnung ja praktisch doppelt abgerechnet, oder habe ich da einen Denkfehler?

...zur Frage

Wann muss ich als Privatperson bei der Rechnung meine Steuernummer angeben?

Angenommen ich stelle als Privatperson eine Rechnung. In welchen Fällen muss ich dann meine Steuernummer angeben? Hängt das davon ab an wen ich die Rechnung stelle (Unternehmen oder Privatperson) oder in welcher Höhe der Rechnungsbetrag ist oder zu welchem Zweck die Rechnung gestellt wird (privat oder aus beschäftigungszwecken)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?