Gwinnermittlung

1 Antwort

In die einkommensteuererklärung gehört immer das Ergebnis des Geschäftsjahres, das im Veralnagunszeitraum endet.

Hat er ein abweichendes Geschäftsjahr 01. 05 bis 30.04. des fogejahres gewählt udn somit ein Rumpfgeschäftsjahr vom Erwerb 01. 09. 09 bis 30. 04. 2010, da gehört der Gewinn des Rumpfgeschäftsjahres 09/210 in die einkommensteuererklärung 2010 udn das des Geschäftsjahres 01. 05. 2010 - 30.04. 2011 in die Erklärung 2011.

Wenn er es anders möchte, hat er jederzeit die Möglichkeit das Geschäftsjahr auf Kalenderahr umzustellen. also ein Geschäftsjahr 01. 05. 20XX bis 31. 12. 20XX einzulegen udn ab da immer am 31. 12. zu bilanzieren.

irgendwelche "zwischenergebnisse" haben keinen Einfluss.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?