Guten Tag, kann man Finanzgerichtskosten und Rechtsanwaltskosten steuerlich geltend machen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn die Klage für betriebliche Steuern (Umsatzsteuer / Gewerbesteuer) war, sind diese nachträgliche Betriebsausgabe.

Wenn du als Selbständiger Gewinn gemacht hast, sind deine jetzigen Kosten immer noch Betriebsausgaben und absetzbar.

Falls du ohnehin Verlust im Geschäft gemacht hast, erhöht sich dieser jetzt weiter.

Dass du jetzt Angestellter bist, spielt keine Rolle für die damaligen Aufwendungen. Warum auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris0815
18.11.2015, 11:31

Absetzbar von dem Gewinn den ich 2012 erwirtschaftet habe oder kann ich die Kosten für das Jahr 2015 absetzen?

0

wenn die Klage für betriebliche Steuern (Umsatzsteuer / Gewerbesteuer) war, sind diese nachträgliche Betriebsausgabe.

Klage gegen Einkommensteuertatbestände sind mMn nicht abzugsfähig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chris0815
18.11.2015, 10:46

Es ging in der Klage um Umsatzsteuerbefreiung, weil ich Exportgeschäfte betrieben habe, diese sind dann aber nicht anerkannt worden. Sind dann die Prozesskosten absetzbar?

0

Was möchtest Du wissen?