Günstigere Lohnsteuerklasse als alleinerziehender Vater?

2 Antworten

gäbe es ebenso, aber dann müßtest Du ausziehen, denn nur wenn der Vater/die Mutter allein lebt.

Es ist so wie wfwbinder und HomerJ beschrieben haben. Habe auch so einen Fall in meinem Bekanntenkreis, ist echt paradox, aber was will man machen.

Spielt die Lohnsteuerklasse bei der Höhe vom Krankengeld eine Rolle?

Hat die Lohnsteuerklasse eine Auswirkung auf die Höhe vom Krankengeld?

...zur Frage

Wer bekommt Steuerklasse 2? Derjenige, bei dem das Kind lebt?

Wer kann genau die Steuerklasse 2 wählen? Ein Alleinerziehender? Also die Situation, dass nach einer Trennung das Kind bei der Mutter bleibt. Kann die Mutter dann Steuerklasse 2 nehmen und der Vater des Kindes, bei es es nicht lebt, die Steuerklasse 1? Danke!

...zur Frage

Hat eigener Zweitwohnsitz Auswirkung auf Steuerklasse 2?

Folgender Fall: Ein alleinerziehender Elternteil (alleine erziehungsberechtigt) wohnt zusammen mit seinem minderjährigen Kind in einer Wohnung und ist in Steuerklasse 2 eingestuft (dh der Entlastungsbeitrag wird gewährt).

Nun möchte dieser Elternteil an einem anderen Wohnort einen Zweitwohnsitz anmelden, die ursprüngliche Wohnung bleibt aber bestehen.

Am Zweitwohnsitz sind allerdings auch andere erwachsene Personen gemeldet. Stellt dies ein Problem dar, weswegen der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende aberkannt werden könnte? Oder reicht es aus dass am Erstwohnsitz ein Haushalt ausschließlich zusammen mit minderjährigen Kind gebildet wird, so dass eine mögliche Haushaltsgemeinschaft in Nebenwohnungen keine Rolle spielt?

...zur Frage

Wann muss die Steuerklasse nach Trennung geändert werden?

Was ist nach einer Trennung ausschlaggebend für die Änderung der Lohnsteuerklasse? Scheidung oder Trennung?

...zur Frage

Alleinerziehende Mutter lebt in Tschechien, arbeitet in Deutschland. Wollte Steuerklasse 2, Finanzamt hat ihr SK 1 aufgedrückt. Ist das korrekt?

...zur Frage

Bekommt man das Geld zurück, wenn man die Lohnsteuerklasse rückwirkend ändert?

Hallo zusammen!
Meine Frau (Nicht EU-Bürgerin) und ich haben am 26.09.2017 im Nicht EU-Ausland geheiratet.
Durch den ganzen Papierkram und anderen privaten Gründen, konnte meine Frau erst am 19.06.2018 nach Deutschland zu mir umziehen.
Sie ist nun registriert und wir haben bereits einen Antrag gestellt, um in die Lohnsteuerklasse 3 und 5 zu wechseln.
Nun ist es so, dass ich ab dem 26.09.2017 (Hochzeit) bis ca. gestern trotzdem in der Lohnsteuerklasse 1 war. Haben meine Frau und ich die Möglichkeit, die zu viel gezahlten Steuern ab dem 26.09.2017 zurückzubekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?