Grunsstücksteilung Notar ist fehler unterlaufen, darf er daraus einen Neuen Vertrag machen???

1 Antwort

Dieser erste Vertrag ist wegen Mängeln die der Notar zu verantworten hat nicht durchgeführt worden.

Nun ist die Frage, geht es exakt um das gleiche Problem (also Teilung des Grundstücks damit jede der Familien ihren Anteil hat mit gesondertem Grundbuchblatt), dann ist es keine neue Sache udn muss noch als Bereinigung des Problems gesehen werden. also kein neues Honorar.

Notarkosten Realteilung zu hoch?

Hallo, vor rund 2 Jahren habe ich mit einem Baupartner ein Grundstück erworben. Wir haben es zu gleichen Teilen erworben. Das Grundstück hatten wir ideell geteilt. Die Kostenrechnung betrug rund 4.000 € (insgesamt inkl. sämtlicher Gebühren). Nun haben wir während der Bauphase uns gemeinsam entschieden, das Grundstück real zu teilen. Das GS wurde in 2 gleich große Grundstücke vermessen und jeweils als eigenes Grundbuch erfasst. Der Notar (ein anderer) möchte nun von uns rund 6.000 € haben (jeweils 3.000 €). Wir finden die Höhe eindeutig zu hoch, zumal auch der Geschäftswert sich von der ideellen Teilung zur Realteilung nicht verändert hat. Die Anteile sind gleich geblieben. Geschäftswert rund 900.000 € insgesamt inkl. Bebauung. Warum ist die Gebührenrechnung so hoch ? zusätzlich hinzu kommen die Kosten des Grundbuchamtes für die Erstellung des Grundbuches usw.

Wir freuen uns auf die Kommentare.

Grüße

Cornelius1971

...zur Frage

VL Vertrag "teilen"

Hallo

Ich hatte kürzlich einen Termin bei dem "netten " Berater der BSK.

nun bin ich etwas schlauer was meine Verträge angeht.

Eine Frage habe ich im Nachhinein noch, vielleicht könnt ihr mir da helfen und ich brauche nicht noch einen Termin bei dem Herren...

Ich habe einen FuchsRendite Vertrag mit Höhe von 40000, wieso auch immer ich mich darauf eingelassen habe... Er meinte kündigen wäre nicht sinnvoll da mir die ganzen Prämien flöten gehen. Da ich das Geld auch nicht unbedingt brauche würde er davon auch abraten. Er rät zur Teilung des Vertrages wenn ich das Geld haben will.

Ich würde ihn dann bei 20.000 teilen, 10.000 ansparen und ihn mir dann auszahlen lassen.

Kann ich das auch erst in Auftrag geben wenn ich die 10.000 habe oder müsste ich das jetzt schon machen?

Dann steht im Onlinekonto ich habe einen Regelsparbeitrag v 200 Euro. Dann darf ich zu den 40 Euro die mein AG automatisch von meinem Gelhalt an den Vertrag überweist (+ die lächerlichen 4,09 VL AG Leistungen) noch 160 Euro mtl. dazuzahlen?

Dann könnte ich doch auch den anderen Vertrag mit 20.000 direkt kündigen wenn ich den ersten habe auszahlen/zuteilen lassen oder geht das nicht? Dann wäre ich beide los :)

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?