Grundstücksübertragung an Bruder trotz Grundschuldeintragung

3 Antworten

Dieser Sachverhalt bietet einen Strauß an Punkten, die bedacht werden müssen.

  1. Die Bank wird die Grundschuld nicht löschen, bevor der Kredit getilgt ist.

  2. Warum schenkt Dein Bruder Dir ein Grundstück, was er sogar auf Kredit kaufen mußte? Ausgleich von Erbansprüchen?

  3. Die Übertragung ist kein Problem, weil zwischen Euch keine Grunderwerbsteuer anfällt, für den Fall der Einstufung als gemischte Schenkung. Bei der Schenkungssteuer gibt es einen Freibetrag von 20.000,- Euro.

Es fehlen noch Angaben:

Warum wird übertragen? Da können Punkte für die Berechnung der Werte liegen.

hk8501

Zur Besicherung der aufzunehmenden Baudarlehen für die Finanzierung des von dir geplanten Neubaus bedarf es zunächst der Lastenfreistellung des Baugrundstücks, das dir dein Bruder geschenkt hat. Es gibt m. E. drei Möglichkeiten:

1) Dein Bruder stellt der Bank eine geeignete andere Immobilie als Ersatzsicherheit zur Verfügung. Nach durchgeführtem Pfandobjektaustausch erteilt sie die Löschungsbewilligung für dein Objekt. 2) Du nimmst von der selben Bank das Baudarlehn auf und sie geht mit der neuen Grundschuld an die zweite Rangstelle. Dein Bruder bedient den Kapitaldienst weiter, er haftet auch nach der Eigentumsumschreibung weiterhin persönlich. 3) Die wahrscheinlichste Lösung: Die Bank ist, von wem auch immer, voll zu befriedigten und erteilt nach Vollbefriedigung die Löschungsbewilligung.

Jetzt ist die Frage, wie kann dieses Grundstück an mich übertragen werden

Durch Kauf oder Schenkung, wie bei jedem Grundstück.

wie kann ich da relativ kurzfristig drauf bauen

Indem du dir als erstes die Baugenehmigung besorgst. Und dann überlegst, ob du es selber machen kannst oder Handwerker engagieren musst.

Die Grundschuld müsste ja gelöscht ... werden

Wieso? Warum sollte die Grundschuld nicht auf deinem Grundstück eingetragen bleiben können? Der Bank ist es doch wurst, wem das Grundstück gehört, auf dem sie eingetragen ist. Hauptsache, sie ist überhaupt eingetragen, damit der Kredit besichert ist.

Kredit irgendwie weiter bedient werden (von ihm).

Und wo soll da ein Problem sein?

Zusätzlich stellt sich die Frage, wie das ganze dann noch so günstig wie möglich übertragen werden kann (Steuern, etc.)

Lass dir die steuerliche Lösung von einem Steuerberater ausrechnen und das "etc" von einem Notar.

Beratungspflicht Banken

Wir haben eine Hausfinanzierung über eine örtliche Bank abgeschlossen. Nach einigen Jahren haben wir ein weiteres Darlehn bei der Bank für einen Anbau aufgenommen, die erstrangige Grundschuld im Grundbuch war hoch genug für beide Kredite. Nun möchten wir ein Forward Darlehn bei einer anderen Bank für den ersten Kredit ca.90000€ aufnehmen, bei der alten Bankt läuft das Darlehn für den Anbau aber noch weiter. Die neuen Banken schließen ein Forwadr Darlehn nur als erstrangiges Darlehn ab, für den Anbau läuft aber noch ein Rest des erstrangiges Darlehn von etwa 35000€. Insegsamt ist eine erstrangige Grundschuld von 195000€ im Grundbuch eingetragen. Kann meine derzeitige Bank verhindern, dass ich ein erstrangiges Darlehn bei einer neuen Bank bekomme, da ein Darlehn von 35000€ noch besteht, obwohl wir insgesamt eine Grundschuld von 195000€ eingetragen haben, kann ich ein Teil auf die neue Bank als ertsrangig übertragen. Wie kann ich mich wehren, wenn die alte Bank sich querstellt?

Auf den ersten Teil der Frage habe ich die Antwort erhalten, dass ein Wechsel der Bank nicht möglich ist. Hat mich die Bank dann nicht falsch beraten, da nach Ablauf der Zehn Jahre das Darlehn für den Anbau noch nicht ausgelaufen ist, kann ich dann ja nur bei der gleichen Bank weiterfinanzieren, ist das rechtens? Hätte mich die Bank darauf hinweisen müssen, wo kann ich mich ggf. beschweren?

...zur Frage

Grundstücksübertragung von Tante zu Neffe

Hallo, habe bereits im Forum gesucht, konnte aber zu dem Thema nichts finden, hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen: Meine Tante hat vor ca 15 Jahren ein Grundstück mit 1400 m² gekauft. Diesen Platz würde Sie mir gerne übertragen wollen! Das Problem ist die Erbschafts bzw. Schenkungssteuer! Der Wert des Grundstücks beträgt heute ca 50T€! Gibt es einen Weg, das Grundstück an mich günstig zu übertragen? Eine Möglichkeit wäre vlt. im ersten Schritt den Grund an meine Mutter und mich und im zweiten Schritt den Anteil meiner Mutter auf mich zu übertragen. Was spricht dafür, bzw dagegen? Was muss ich dabei beachten? Wenn ich das Grundstück meiner Tante abkaufe, wie hoch muss der Kaufpreis mindestens sein, oder ist das egal?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß

Michael

...zur Frage

Grundschuld auf 2 Häusern in einem Grundstück

Hallo,

ich und meine Freundin wohnen in einem Haus auf dem Grundstück ihrer Eltern. Das Haus ist über eine Bank finanziert und wir zahlen die monatliche Rate an die Eltern, da diese damals den Kredit aufgenommen haben. Wir möchten das Haus jetzt auf uns übertragen. Die Bank möchte allerdings beide Häuser als Sicherheit für den Kredit behalten, was die Eltern von meiner Freundin nicht wollen. Ist es eventuell möglich, eine Rangfolge der Grundschulden festzulegen, damit unser Haus an erster Stelle steht und erst dann das Haus der Eltern. Unser Haus hat einen Wert, der den Restkreditbetrag übersteigt.

...zur Frage

Ich habe vor Kurzem ein Grundstück geerbt und will es möglichst bald verkaufen?

  1. Von meinem kürzlich verstorbenen Bruder habe ich ein Grundstück geerbt. Dieser hat vor gut 3 Jahren den Anteil von meinem anderen damals verstorbenen Bruder geerbt. Meine Brüder erbten das Grundstück bereits 1985 von den Eltern. Ist in dem Fall noch Spekulationssteuer auf den Teil meines vor 3 Jahren verstorbenen Bruders zu zahlen? Von ihm hatte es der Erblasser ja noch keine 10 Jahre, aber im Besitz der Famile war es schon seit ca. 1950 (Großeltern, Eltern, Brüder).
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?