Grundstück wurde beim Verkauf geteilt?

2 Antworten

Beim zuständigen Bauamt nachfragen! Wenn es mal ein Grundstück war, hätte das Haus damals ja auch auf der anderen Seite gebaut werden dürfen... Es kommt ganz auf die Bauvorschriften an, wie hoch GRZ etc sein darf und ob das "Gartengrundstück" an eine Straße grenzt, also ein ungehinderter Zugang möglich ist. Aber das weiß das Bauamt genau und kann nachgefragt werden.

Nicht der Eigentümer entscheidet, ob Gartenland zu Bauland werden kann. Da kommt auf die Festsetzungen im Flächennutzungsplan und Bebauungsplan an. Die sollte man erfragen.

Das mit der Erschließung ist eine ziemlich dubiose Sache. Wenn das Grundstück nicht von der Straße aus erreichbar ist, kann es niemals Bauland werden, es sei denn, ein anderer Grundstückseigentümer würde grundbuchlich gesicherte Überfahrtrechte geben.

Die Kosten einer Erschließung können im übrigen gewaltig sein.

Was möchtest Du wissen?