Grundstück mit 2 Häusern teilen oder andere Lösung?

1 Antwort

Rein theoretisch gäbe es 2 Alternativen:

Man verkauft einen Miteigentumsanteil an dem Grundstück mit der Zusatzvereinbarung, dass Käufer nur das Mietshaus nutzen darf.

Diese Lösung ist aber völlig unpraktikabel. Das fängt schon damit an, dass der Käufer Probleme hätte eine Finanzierung zu bekommen. Außerdem wäre man mit dem Käufer auf Wohl und Wehe verbunden. Der könnte zum Beispiel eine Teilungsversteigerung einleiten.

Weitere Möglichkeit wäre die Gründung einer WEG. Der Aufwand dafür wesentlich größer als bei der Grundstücksteilung. Außerdem müßte man sich auf Dauer bei den jährlichen Eigentümerversammlungen miteinander streiten.

Bleibt also nur die Grundstücksteilung.

Was möchtest Du wissen?