Grundsteuer für Doppelhaus?

2 Antworten

Die eingentliche Grundsteuer B wird nach QM und Ausstattung berechnet.

Da wird einmal, wenn das Gebäude errichtet wurde ein Anhörungsbogen geschickt, wo nach Anzahl der Bäder, Schwimmingpools etc gefragt wird und nach QM der Wohnfläche. Hier passieren dann die häufigsten Fehler. Man nimmt dann in der Regel die Auflistung der Baufirma/Achitekt und tappt in eine Falle. Da sind Rohbaumaße drin. Man kann 20% abziehen für Putz und Verkleidungen. Man muss auch schauen, ob Dachgeschosse korrekt berechnet wurden. Flächen unter Dach- Schrägen zählt bis 2m Höhe 100% von 1,99 bis 1m 50% unter 1m zählt gar nicht. Flächen mit Treppen ebenfalls nicht.

Wenn das Gebäude ein Baudenkmal ist, kann man das auch auf Null kriegen.

Anzahl der Bewohner ist unwichtig. Grundsteuer B muss auch für leer stehende Gebäude bezahlt werden.

Auf die übliche Weise, wie sie aus dem Grundsteuergesetz und dem Bewertungsgesetz zu ersehen ist.

Also Grundsteuer = x mal Faktor mal Hebesatz.

Was möchtest Du wissen?