Grundsicherung und Versicherrung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du selbst für den Schaden aufkommen musst, kannst du versuchen über das Sozialamt ein Darlehen zu bekommen, dass Dir in monatlichen kleinen Raten von der Grundsicherung abgezogen wird.

Ob es klappt sei dahingestellt, aber einen Versuch ist es allemal wert.

Dir ist durch Fremdverschulden die Duschkabine geplatzt.

Also hat den Schaden ein anderer verursacht.

Was interessiert Dich, ob seine Versicherung bezahlt?

Wer den Schaden verursacht, der zahlt. Nicht die Versicherung ist Dir gegenüber schadenersatzpflichtig, sondern der Schädiger. Er ist lediglich dagegen versichert, dass er in den Fällen zahlen muss.

Das Amt, welches auch immer, wird Dir das gleiche sagen, warum sollte dasAmt für Schäden zahlen, die ein anderer verursacht?

Das mit dem Darlehn beim Jobcenter kann eventuell ja noch klappen.

Hallo und danke für die schnelle Antwort. Also meiner Mutter ist das passiert als sie einen Schrank neben die Kabine stellte da krachte es. Falsche Einschätzung:-( Ich habe es meiner Versicherung gemeldete und die zahlen den Schaden nicht weil es angeblich ein Glasschaden sei. Aber die Kabine ist Plastik ich komme nicht so klar damit. Ich bin Mieter.

0
@konchetta

ändert, obwohl es natürlich unbeschreibliches Pech ist, die Sache Deiner Mutter, Dir den Ersatz zu leisten.

1

Hallo konchetta,

Sie schreiben:

mir ist durch Fremdverschulden meine Duschkabiene geplatzt und nun übernimmt die Versicherrung den Schaden nicht<

Antwort:

Fremdverschulden heißt aber, daß Sie bei dem Schadenverursacher Schadenersatz geltend machen müßen!

Ist Ihnen diese Abwicklung nicht möglich und können den Schaden aus Ihren vorhandenen Mitteln nicht ersetzen, sollten Sie sich mit Ihrem zuständigen Sozialamt in Verbindung setzen!

Eventuell erhalten Sie dann eine Art Vorschußzahlung auf die Ihnen zustehenden Regelbedarfssätze!

Siehe hierzu z.B. unter folgendem Link des Bmas ab Seite 23:

http://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/a207-sozialhilfe-und-grundsicherung.html

Auszug:

Einmalige Leistungen

Neben dem sogenannten Regelbedarf und den Mehrbedarfszuschlägen gibt es für besondere Situationen noch Einmalige Leistungen. „Einmalig“ bedeutet dabei nicht, dass diese Leistungen jedem einmal gewährt werden, sondern dass sie nur dann in Anspruch genommen werden können, wenn sie tatsächlich notwendig sind. Die meisten der früheren einmaligen Leistungen sind nun bereits im Regelsatz enthalten, mit drei Ausnahmen:

Leistungen für Erstausstattungen für die Wohnung einschließlich Haushaltsgeräten (z.B. bei Migrantinnen und Migranten, die ohne jegliche Ausstattung nach Deutschland gekommen sind oder bei einem Wohnungsbrand, wenn keine Hausratversicherung vorhanden ist);

Erstausstattungen für Bekleidung und Erstausstattungen bei Schwangerschaft und Geburt; mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen 24 Hilfe zum Lebensunterhalt werden gesondert erbracht.

Diese Leistungen werden in pauschalierter Form, d.h.in Form eines festgelegten Geldbetrages, zur Verfügung gestellt.

Wichtig ist, dass die Leistungen vorher beantragt werden. Wer z.B. erst einkauft und dann mit der Rechnung zum Sozialamt kommt, kann dafür keine Leistungen mehr erhalten.

Für sonstige Bedarfe muss aus dem Regelsatz angespart werden.

Ist es einer oder einem Leistungsberechtigten nicht möglich, einen mit dem Regelsatz abgegoltenen Bedarf zu finanzieren, kann vom Träger der Sozialhilfe ein Darlehen gewährt werden, das in kleinen, aus den künftigen Regelsätzen einzubehaltenden, monatlichen Raten getilgt wird.

Fazit:

Bevor Sie eine neue Duschkabine anschaffen, unbedingt mit Ihrem Sozialamt vorher in Kontakt treten!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Da ist einiges unklar: Eigentum oder Miete? Wer ist der Schuldige? Das Sozialamt wird Dir genau diese Fragen auch stellen und abwägen, ob man Dir zumindest ein Darlehen gewährt. Kann aber auch sein, dass man Dich darauf verweist, dass ein Duschvorhang den Dienst auch erfüllt und nur wenige Euro kostet.

Deine Mutter zahlt den Schaden, weil sie ihn verursacht hat.

Wenn deine Mutter dir allerdings geholfen hat, beispielsweise beim Umzug oder so, dann hilft dir als Mieter nichts anderes als deine private Glasbruchversicherung!

Was möchtest Du wissen?