Grundsicherung und unverkäufliches Hauseigentum?

2 Antworten

Du könntest Dich an den sozialpsychiatrischen Dienst wenden. Evtl. kommt auch die Bestellung eines Betreuers in Betracht (das könnte der spsd gleich beantragen). Ob da viel zu machen ist, ist aber fraglich. Aber vielleicht könnte ein Betreuer durch Atteste etc. dafür sorgen, dass Grusi trotzdem gezahlt wird.

Siehe Messie - Hilfe und Behandlung - wikipedia

Aber zur Annahme von Hilfe muss erstmal Einsicht vorhanden sein. Im Alter sehr schwierig. Ich denke, das Problem ist auch nicht zu beseitigen, wenn dann nur sehr langsam. Aber ich sehe keine Einsicht. Er ist krank. Das nützt aber auch alles nichts, wenn er in bälde Grundsicherung benötigt. Das Haus kann er so schnell unmöglich verkaufen. Liegt auch im Osten auf dem Land. Da will keiner hin.

0
@Saskia692

Leider ist es so.

Bei manchen Krankheiten/Suchten ist die Annahme von Hilfe Voraussetzung zur Rettung.

0
@Saskia692
Im Alter sehr schwierig.

Eine sehr dehnbare Altersangabe, aber "je oller desto doller" passt sicherlich auch in diesem Fall.

Mit Deiner Hilfe, ihn unter Deine Fittiche zu nehmen, und dem spsd wird er wieder auf die Beine kommen, auch ohne Haus.

0

Was möchtest Du wissen?