Grundsicherung und Elterngeld

2 Antworten

Die Grundsicherung rechnet leider seit 2010 das Elterngeld komplett an :-( Als SGBXll Empfänger hat man so von dem Elterngeld rein gar nichts mehr da die einem das komplett wegnehmen. Die bestehen auch darauf das man Elterngeld beantragt selbst wenn man selber eh nichts mehr davon hat nur damit die einem das dann wieder wegnehmen können. :(

(Da jammert die Politik wir hätten zu wenig Kinder, ist doch kein wunder wenn die den Leuten die Unterstützung dafür wegnehmen. Gerade SGBll und SGBXll Empfänger hätten genug Zeit sich um Nachwuchs zu kümmern und dann nehmen sie denen das Eltengeld weg (SGBll lässt einem ja wenigstens noch 30€ davon, auch wenn das von 300 auch nicht grad viel ist was einem bleibt)! Dann sollen die Politiker auch nicht jammern das wir zu wenig Nachwuchs haben, wenn die einem immer mehr wegnehmen und kürzen.)

Wenn Deiner Tochter HartzIV abgelehnt wurde, dann muß sie mit ihrer Behinderung wohl dort als voll erwerbsgemindert gelten. Dann hätte sie - wenn sie finanziell hilfebedürftig ist - einen Anspruch auf Grundsicherung. Diesen Antrag stellt man beim Landratsamt, Anträge gibt es aber sicher auch in der Wohnortgemeinde. Elterngeld bis zu 300 Euro wird bei der Grundsicherung NICHT angerechnet, ein Betrag darüber hinaus schon. Die Leistungen der Grundsicherung umfassen auch Leistungen für Kosten der Unterkunft (Miete, Heizung) daher wird sie nicht zusätzlich Wohngeld bekommen, sie würde ja sonst für die gleiche Sache 2 x Geld bekommen. Natürlich bekommt der Freund von HartzIV nur die halbe Miete, denn sie wohnen dort ja zu zweit, die halbe Miete muß Deine Tochter zahlen.

Für Hartz-IV-Empfänger soll Elterngeld abgeschafft werden, sind wir Eltern 2. Klasse?

Habe im Radio vernommen, daß für Hartz-IV-Empfänger das Elterngeld nicht mehr gezahlt werden soll? Das ist doch krass, sind wir denn Eltern 2. Klasse? Finde das höchst ungerecht. Wißt Ihr Rat, was man tun kann, wenn man Hartz IV hat und ein Kind kriegt?

...zur Frage

Wo nach Heirat krankenversichert?

Mein Freund und ich ( Hartz IV Empfängerin) wollen heiraten,wie verhält es sich mit meiner Tochter(10) wo ist sie krankenversichert?

...zur Frage

Was bekommt man neben dem Elterngeld noch?

ich mache zurzeit eine ausbildung, mein mutterschaftsurlaub hat gerade begonnen. nach den 6 wochen vor der geburt und 8 wochen nach der geburt beziehe ich mutterschaftsgeld, dann werde ich ein jahr elternzeit beantragen. dannach bekommen mein mann und ich elterngeld mein mann der harzt 4 empfänger ist bezieht danach weiter hartz 4 aber was ist mit mir bekomme ich nur elterngeld oder muss mich mein chef mich weiter unterstützen? wenn nicht wie soll ich dann leben und von wo kann ich hilfe beansprechen kann ich hilfe vom job center beantragen ????????

...zur Frage

Elterngeld&Hartz4 - Wieviel Elterngeld steht mir zu?

Hallo, ich bin 32 Jahre alt und Mutter von zwei Töchtern (11 Monate und 10 Jahre). Nachdem ich circa 5 Jahre in Österreich gelebt und gearbeitet haben, bin ich nun seit Jahresanfang wieder in Deutschland. Da ich noch bis zum September in Elternzeit bin und mein Lebensgefährte momentan seinen Schulabschluss nachholt, haben wir Hartz4 beantragt. Einen Antrag auf Kindergeld und Elterngeld ( für 1 Jahr ) habe ich auch bereits im Februar gestellt. Und hier kommt das momentane Hauptproblem: Beide Anträge wurden bis dato noch nicht bearbeitet. Man bekommt keine genaue Auskunft warum es so lange dauert. Es heißt, es ist ein EU-Fall. Dazu stellt sich mir die Frage, wieviel Elterngeld steht mir zu? Bekomme ich nur den Regelsatz, da ich jetzt im Hartz 4 Bezug bin oder wird es nach meinem Durchschnittsgehalt berechnet, da ich ja vor der Schwangerschaft gearbeitet habe? Werden die Zahlungen von der österreichischen Krankenkasse für die 6 Wochen Elternzeit vor und nach der Entbindung berücksichtigt? Wird mir dann das ganze Elterngeld aufs Hartz 4 angerechnet, genau wie das Kindergeld? Meine kleine Tochter geht jetzt bald die Kindertagesstätte, dass ich schnellst möglich wieder arbeiten kann. Mein Freund macht momentan seinen Schulabschluss nach und bekommt auch seinen Regelbedarf vom Jobcenter. Wieviel von meinen Verdienst wird mir dann abgezogen, da ich ja für ihn aufkommen muss? Ich denke nicht, das ich hier mit meinem Gehalt für eine 4-köpfige Familie aufkommen kann. Wäre super, wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

Grundsicherung oder Rente oder Hartz IV

Meine Rente wurde abgelehnt vom Sozialgericht. Ich hatte ein letztes Gutachten was sehr positiv war (für mich natürlich negativ). Was soll ich jetzt tun? Bisher hatte ich Arbeitslosengeld II. Soll ich in die Grundsicherung wechseln? Habe einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen "G". Wobei mir normalerweise ein Mehrbedarf zusteht und auch eine größere Wohnug von 15qm. Ich möchte auch sofort wieder einen neuen Rentenantrag stellen. Ich habe auch hier niemand bei der Arge der mich beraten würde.

...zur Frage

Grundsicherung - Anrechnung von Kindeseinkommen

Hallo, ich lebe mit meiner Tochter zusammen, Ich bin 53 und arbeite aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung in einer WfBM und erhalte Grundsicherung vom Grundsicherungsamt..Meine Tochter ist gerade mit der Schule fertig, 20 Jahre alt und wird bis zur Aufnahme eines Studiums mit einem Job ca. 1100.-€ netto verdienen. Wird ihr Einkommen bei meiner Grundsicherung angerechnet? Sie wurde bei meiner Grundsicherung nie berücksichtigt. Ich musste, seitdem sie 14 war, für sie einen ALG II Antrag stellen, obwohl sie noch zur Schule ging.

Dole

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?