grundsicherung rente

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

688€ ist der aktuelle durchschnittliche Grundsicherungssatz für einen (alleine lebenden) Single. Da die Grundsicherung 374€ plus angemessene Miete plus Krankenversicherung beträgt, schwankt diese je nach Regien bzw. Mietpreisen.

Anmerkung (persönliche Meinungsäußerung): die Zuschussrente ist maximal Symtom-Linderung. Bessere wäre es die gesetzliche Rente zu stärken indem ALLE Einzahlen, auch die (Einkommens)Starken wie Ärtzte, Rechtanwälte, Steuerberater, Selbständige und hohe Beamte - aber das Klientel ist ja was besseres und darf sich vom Solidarsystem Rente verabschieden um nicht in einem gemeinsamen Topf mit dem gemeinen Arbeitnehmer einzuzahlen ...

PS: faktisch müssen Arbeitnehmer nun 19,6% zusammen mit dem Arbeitgeber PLUS 4% privat als Riester aufwenden, um das aktuelle Rentenbiveau zu halten - anstatt den rentensatz von damals 19,9% auf 21,9% zu heben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
heinerbumm 06.09.2012, 09:54

Mit Deiner Anmerkung gebe ich Dir vollkommen Recht. Alle Besserverdiener werden vom Rentensystem ausgenommen (in der Versicherungsmathematik spricht man hier von negativer Risikoselektion). Sinnvoll wäre es neben einer Grundrente auch eine Höchstrente zu definieren und die Beitragsbemessungsgrenze aufzuheben. Die Grundrente könnte dann über die Beiträge die sich nicht mehr leistungserhöhend (weil Höchstrente bereits erreicht ist) auswirken finanziert werden.

0

Was möchtest Du wissen?