Grundsicherung im Alter in eigenen 4 Wänden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Frage lässt vieles offen, was für die Beurteilung wichtig wäre.

Was ist der Wert des Hauses, also somit auch der anteilige Wert der Wohnung der Eltern?

Wie hoch ist die Restschuld?

Wenn Du die Wohnung des Bruders kaufen willst, ist das Haus überhaupt in zwei Wohnungen aufgeteilt (grundbuchmäßig), oder haben Dein Bruder und Eure Eltern ideele Anteile an dem Haus (wer welche Anteile).

Wie hoch sind denn die Raten? auf 5 Jahre abschließen sichert geringe Zinsen, aber in 5 Jahren kann die Zinssituation anders sein udn ein Neuabschluss somit teuer. Ein Abschluss auf 15 Jahre, oder besser bis zur vollständigen Tilgung sichert die Konditionen für lange Zeit.

Zur Frage des Testaments ist es so, dass dder zuerst überlebende Elternteil 1/2 erbt udn die Kinder den Rest anteilig. Beim Tod des Zweitversterbenden, die Kinder zu gleichen Teilen.

Wie schon geschrieben, für die Beurteilung fehlen viele Angaben.

danke, ich habe die Ergänzungen oben gepostet.

0
@Kukuschka

 Momentan beträgt die Restschuld ca. 80.000 €. Meine Eltern wollen aber auf jeden Fall noch mit Sondertilgung die Summe runter setzen.

Für welche der Wohnungen?

 Die getrennte Wohnung von dem Bruder wurde von den Banken auf 188.000,- € bewertet.

Da die Wohnung des Bruders im Erdgeschoss udn im Dachgeschoss besser liegt und vermutlich auch größer ist, kann danach der Gesamtwert kaum über 370.000,- sein.

Ist aber auch egal, die Wohnung der Eltern wird vermutlich mit 105 qm  irgendwo bei 140.-170.000,- liegen.

 Ich will von meinem Bruder seine Wohnung abkaufen, wie wird es für mich dann in 5 Jahren (also wenn mein Papa in die Rente geht) aussehen? 

Willst Du die Wohnung des Bruders (die auf 188.000,- geschätzt ist) kaufen? Warum nicht das ganze Haus? Dann könntest Du an die Eltern vermieten und die könnten die Miete in einem möglichen Wohngeld, oder Grundsicherungsantrag angeben.

 Kann man in dem Testament nur einen Kind eintragen und wird es auch gültig oder können die andere Geschwister einklagen?

Natürlich kann man das machen, aber die anderen Geschwister haben (wenn sie nichts erben) einen Pflichtteil geltend machen.

Wenn Ihr ein Haus im Wert von 350.-400.000,- Euro habt, müssten doch 200,- bis 300,- Euro an Kosten im Bereich des möglichen liegen.

Geht zu einem Kollegen von mir (Steuerberater evtl. mit Jurastudium) und legt dem alle Punkte vor. Der macht Euch ein Konzept.

4
@wfwbinder

danke, da haben Sie mir schon viel weiter geholfen.

Das ganze Haus zu kaufen können wir uns leider nicht leisten :-( Dann wäre alles viel einfacher :-)

0

Ergänzungen:

Die Rente von meinem Vater von heutigen Stand beträgt 460,- € und bei der Mutter sind es ca. 70,- Euro.

Die Wohnfläche der Eltern ist 90 qm, der gemeinsamer Hauswirtschaftsraum wir nur anteilig gerechnet (da steht ein Wassertank für das Haus) und das ist ja keine Wohnfläche mehr. Habe gerade nochmal bei den Eltern angefragt.

Das Haus wurde selbst im Jahr 2008-09 gebaut. Genauen Wert kann ich nicht sagen aber ich denke so um die 400.000,- € wird es schon sein, also wenn man das ganze Haus nimmt. Die getrennte Wohnung von dem Bruder wurde von den Banken auf 188.000,- € bewertet. Ein Haus mit Einliegerwohnung ist aber mehr wert als nur eine einzige Wohnung. :-)

Im Grundbuch sind 2 Familien getrennt eingetragen. Also mein Bruder mit der Ehefrau stehen bei einer Wohnung und meine Eltern bei der 2. Wohnung.

Momentan beträgt die Restschuld ca. 80.000 €. Meine Eltern wollen aber auf jeden Fall noch mit Sondertilgung die Summe runter setzen. Die Mindestbankrate ist 480 auf die letzten 5 Jahre (von 10 Jahren Zinsfestbindung). Für die ersten 5 Jahre wird es noch gerechnet. Wir haben 2 Angebote mit 800 € und mit 700 €. Die Eltern wollten in diesen ersten 5 Jahren Geld noch für die restliche 5 Jahre ansparen aber da es erst das Vermögen alle sein sollte (bevor man den Antrag anreicht) wird es nicht wirklich was. Meine Mutter will jetzt die 1 Rate dann auf jeden Fall höher setzen. Mit der Bank habe ich noch nicht gesprochen, leider war die Betreuerin nicht erreichbar in der letzten Woche.

Kann man in dem Testament nur einen Kind eintragen und wird es auch gültig oder können die andere Geschwister einklagen?

Danke :-)

"Wenn die Eltern sterben und kein Testament da lassen was wird mit der Wohnung geschehen?"

wird nach gesetzlicher Erbfolge vererbt. Also erst mal 1/2 dem verbleibenden Ehepartner 1/4 Deinem Bruder 1/4 für Dich.

"Und was heißt eigentlich angemessen? Es wird leider
nirgendswo beschrieben." doch hier:
worldwideweb.finanztip.de/eigentumswohnung-schonvermoegen/

also 80QM, aber reine Wohnfläche, Nebengelass bleibt außen vor. Also noch einmal genau nachmessen. Flächen unter über Treppen zählen nicht mit. Wohnflächen werden gern nach Rohbaumassen angegeben. Da kann man 2% für Putz abziehen. So daß die Chancen auf Grundsicherung nicht so schlecht sind.

Wenn die Zinsbindung abläuft, muss nur ein neuer Zinssatz und evtl. eine neue Kreditrate vereinbart werden. Kreditlaufzeit und Besicherung ändern sich nicht.

Zu 1. Grundsicherung zu Lasten des Steuerzahlers gibt es nicht, wenn der Antragsteller Vermögen hat, welches das Schonvermögen übersteigt. Im Falle des Falles müssen auch erst die Kinder für ihre Eltern einstehen.

Zu 2. Dies könnten die Kinder auch tun, indem sie die Kreditraten für den Kredit der Eltern übernehmen oder den Eltern sonst wie helfen. Eine ungleiche Unterstützung durch ihre Kinder können die Eltern durch eine entsprechende Gestaltung des Testament soweit wie möglich wieder ausgleichen.

Zu 3. Siehe zu 2

zu 4. Wie der Immobilienmarkt in 5 Jahren aussieht und wie Deine finanzielle Lage dann ist, weiß niemand. Stelle diese Frage in fünf Jahre noch einmal.

Zu 5. Das überlebende Elternteil erhält 50%, jedes der beiden Kinder 25%. Was dann mit der Wohnung geschieht ist Vereinbarungssache. Notfalls ist Versteigerung erforderlich. 

 

Was möchtest Du wissen?