Grundsicherung: Darf der Landrat Hausbesuche vornehmen auf Grund kostenaufwendiger Ernährung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, dass es bei Bürgern die Grundsicherung beziehen Hausbesuche gibt, habe ich schon gehört, aber wegen der medizinisch notwendigen Ernährung? Also das Problem hat ja nun wirklich niemand freiwillig.

Was wllen die da überprüfen. Villeicht will man sehen, welche speziellen Lebensmittel notwendig sind. Weviel davon gebraucht wird.

der mehrbedarf für kostenaufwädige Ernährung ist derzeit nach abgabe eines ärztlichen Atest zu bewiliegen. ein besuch vom amt ist nicht ausagekräftig, können sich nicht über eine verordnung eines arztes stellen. nur ein amtsarzt könnet die zahlung für den mehrbedarf stoppen.also keine angst, kann nichts passieren.

Also Regina, ich kann mir fast nicht vorstellen, daß die vom Grundsicherungsantrag einen Außendienst wegen Überprüfung der kostenaufwändigen Ernährung machen sollen. Normalerweise lassen sich die Grundsicherungsämter eine Bestätigung des Arztes vorlege, hätten sie daran irgendwelche Zweifel würden sie Dich doch eigentlich vom Gesundheitsamt untersuchen lassen. Der Mitarbeiter in der Verwaltung hat doch keine med. Kenntnisse, wie soll der die Sache bei Dir bloß überpüfen wollen?

Der Hausbesuch ist nicht rechtens und kann von Dir abgelehnt werden!

Die Notwendigkeit der speziellen und kostenaufwändigen Nahrung geht aus den ärztlichen Gutachten und Attesten hervor und kann nicht durch Inaugenscheinnahme bestimmt werden!

Soweit ich das kenne, wird ein Mehrdarf für kostenaufwändige Ernährung gewährt, wenn es der Arzt auf dem Antragsvordruck bestätigt, durch Hausbesuche gibt es da nichts zu überprüfen.

Was möchtest Du wissen?