Grundsicherung bzw. Sozialhilfe - was ist der Unterschied bei diesen Staatsleistungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsicherung bekommt man ab 65 und bei dauerhafter Erwerbsminderung, Sozialhilfe, wenn die Erwerbsminderung nicht dauerhaft ist.

Die Sozialhilfe und die Arbeitslosenhilfe, beide Stuerfinanziert (und nicht wie die Bezieher von ALHi immer meinsten, "wir ahben ja Beiträge gezahlt") wurden im Zuge von Hartz IV zusammengefaßt.

Siet dem ist ALG II die Leistung für Leute, die noch arbeitne können/dürfen und Grundsicherung für die, die eben nciht mehr mindestens 3Stunden täglich arbeiten können/dürfen.

Die höhe ist grundsätzlich identisch. Unterschiede gibt es natürlich beim Zuverdienst und beim Schonvermögen .

Befristete Erwerbsminderungsrente?

Bis Februar 2019 erhalte ich wegen Krankheit volle Erwerbsminderungsrente. Bereits im April 2016 habe ich einen Antrag auf ergänzende Sozialhilfe gestellt. Wohngeld habe ich aber auch beantragt. Über meine Anträge ist bis jetzt noch nicht entschieden. Das Sozialamt führt hierfür immer neue andere Begründungen an, wie mein Eigenheim sei im Grundsteuerbescheid als Zweifamilienhaus ausgewiesen und dieses müsse dann zunächst verwertet werden. Als mein inzwischen in der Sache für mich tätiger Rechtsanwalt das Sozialamt darauf aufmerksam gemacht hat, dass die Hypothekenlast auf dem Haus höher als der zu erwartende Erlös sei, kam der Hinweis des Sozialamt, dass ich mich um die Vermietung eines Teil des Haus bemühen müsse um meine Hilfebedürftigkeit zu reduzieren. Dieser Vorschlag ist zwar nicht unmöglich, aber etwas schwierig, da meine vier Söhne an den Wochenenden bei mir sind und es dann natürlich etwas sehr eng ist. Aber meine Frage: Seit April 2016 bin ich und seit Februar 2017 ist mein Rechtsanwalt in laufenden Verhandlungen mit dem Sozialamt. In dieser Zeit wurde an mich kein Cent gezahlt. Das bringt mich natürlich in höchste Not von 600 € Rente allein den Lebensunterhalt und die Kosten der Unterkunft aufbringen zu müssen. Ist das in Ordnung, dass das Sozialamt nicht mal einen niedrigeren Betrag als eigentlich zustehen würde oder zunächst Leistungen als Darlehen erbringt, um diese extreme Notlage bei mir zu verhindern? Von den 600 € Rente monatlich kann ich nur extrem mühevoll die Kosten des Lebensunterhalt und der Unterkunft für mich tragen. Dies muss ich aber bereits seit April 2016 bewältigen. Muss das Sozialamt nicht erst mal schnell helfen, auch wenn eine genaue Klärung erst etwas später möglich ist?

...zur Frage

Unterschied Berufs- und Dienstunfähigkeitsversicherung

Worin besteht der Unterschied zwischen Berufs- und Dienstunfähigkeitsversicherung?

Wo kann man welche abschließen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied von einem Minijob zum Midijob - oder sind das beide 400-Euro-Jobs?

Habe kürzlich einen Artikel überflogen, da war die Rede von Minijobs und Midijobs. Der letzten Begriff habe ich noch nie gehört. Kann mir jemand erklären was Midijobs sind und worin sie sich von Minijobs unterscheiden?

...zur Frage

betr.meine eltern.ca.1000.-euro rente verbleib nach allen abzügen 350.-euro.besteht anrecht auf zusc

besteht ein anspruch auf grundsicherung sozialhilfe oder sonstiges?

...zur Frage

Hallo, was ist bitte der Unterschied zwischen Sozialhife,Harzt 4 und Grundsicherung?Meines wissens

ist Sozialhilfe und Harzt 4 das gleiche bis auf die Frage ob derjenige 3 Std. tägl. arbeiten kann oder nicht. Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?