grundsicherung-Bewilligungsbescheid

0 Antworten

Umsatzsteuer im Monat der Leistung oder der Rechnung

Hallo zusammen,

ich bin seit kurzem Freiberufler und muss monatlich eine Umsatzsteuervoranmeldung machen. Wenn ich jetzt in der letzten Februarwoche Leistungen erbracht habe, diese aber erst im März abrechne (nach Ende des Projekts), muss ich dann die Umsatzsteuer für diese Leistung für den Monat Februar oder März angeben?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Ich habe privat Geld verliehen, wie ist es da mit der Verjährungsfrist?

Ich hab einem alten Arbeitskollegen leider Geld geliehen, welche ich seit 3 Jahren ständig vertröstet werde.

Nun hab ich die Schnauze voll und möchte gerichtlich vorgehen. Wegen Verjährung habe ich etwas gelesen von 3 Jahren bis zum Ende des Jahres.

Als Beweis habe ich mir von damals alte Kontobewegungen ausdrucken lassen und man kann darauf sehen, dass 2 höhere Beträge an ein und dem selben Automaten an 2 verschiedenen Tagen abgehoben worden, wie ich es damals gemacht habe.

Weis da jemand Rat ? Ich würde nämlich am liebsten meinem ''Arbeitskollege'' 2mal den Hals umdrehen...

...zur Frage

Grundsicherung. Ämterwillkür?

Hallo,

vielleicht weiss jemand Rat. Meine Mutter ist seit dem 01.09.2009 in Rente und bekommt 450,-- Rente. Am 09.09 habe ich einen Antrag bei der Grundsicherung gestellt. Parallel auch beim Wohnungsamt für Wohngeld. Dazu wurde mir geraten, falls meine Mutter keine Grundsicherung bekäme. Sollte beides bewilligt werden, so würde automatisch die Leistung gewährt, die höher wäre. Meine Mutter hat auf Ihrem Konto bzw. Sparbuch 8.600,-- Euro. 2.600 Euro darf sie behalten. Ich habe bei der Grundsicherung angegeben, das noch einige Anschaffungen anstehen. Renovierung, Kühlschrank, Waschmaschine usw. das sollte berücksichtigt werden. Nun hat meine Mutte die Ablehnung von der Grundsicherung bekommen. Sie müsse mit dem Geld wirtschaftlich umgehen, bis zu dem Tag an dem sie ein Recht auf Grundsicherung hätte. Ich empfinde dieses Schreiben als unverschämt. In diesem Schreiben, wird nicht erwähnt, was in den Augen der Grundsicherung, als wirtschaftlich gesehen wird. 200,-- Euro, 500,-- Euro??? Wie soll eine 65 jährige Frau da noch durchblicken. Es kommt noch besser. Da die Grundsicherung sich diesbezüglich nicht klar geäußert hat, kann die Wohngeldstelle den Antrag auch nicht abschließend bearbeiten. Da man dort auch nicht weiß wie lange man Wohngeld zahlen solle. Bis das durch ist, hat meine Mutter kein Geld mehr für die Anschaffungen. Soll ich einen Anwalt einschalten?

...zur Frage

Steuerberater hat Mist gebaut?

Hallo,

folgender Sachverhalt.

Ich habe im Januar die Umsatzsteuervoranmeldung für Quartal 3 und 4 2011 abgegeben. Habe dann mitbekommen das mir ein Fehler unterlaufen ist. Habe dann im März dafür die Korrektur beim Steuerberater abgegeben und im Februar telefonisch beim Steuerberater angerufen das sie das stonieren sollen. Am Freitag hat das Finanzamt mit das Konto dicht machen lassen.Haben es leider erst am Montag gemerkt. Jetzt war ich beim Steuerberater um mir die übermittlung der Datevdatein geben zu lassen. Sie sagte mir sie hätte keine! Finanzamt sagt Sie hätte nichts bekommen! Kann ich den Steuerberater dafür verantwortlich machen?

...zur Frage

Dieses Jahr wohl kein Weihnachtsgeld...

Seit Jahren bekommen die Angestellten in der Firma in der ich arbeite Weihnachtsgeld. Jetzt haben wir aber erfahren, dass es dieses Jahr kein Geld geben soll. Bis jetzt wurde uns noch kein Grund genannt. Welche Rechte haben wir? Können wir als Angestellte Weihnachtsgeld fordern oder ist das eine freiwillige Leistung? Können wir wenigstens fordern die Gründe zu erfahren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?