Grundsicherung abgeleht,warum?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie ich Deinen Infos entnommen habe ist die Sache klar. Rente plus Wohngeld ist höher als die Grundsicherung. Der Betrag der Grundsicherung ist identisch mit dem Hartz IV-Satz. Auf die Grundsicherung werden sämtliche Einkommen angerechnet, was bei deiner Mutter dazu führt, dass es keine Grundsicherung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Grundsicherung im Alter nach dem SGB XII ist eine nachrangige Leistung, wenn Deine Mutter mit anderen Zuschüssen ihren Existenz-Bedarf deckt - wie hier mit dem Wohngeld - dann muß dieses vorrangig bezogen werden. Mehr wie bedarfsdeckende Leistungen - käme auch bei der Grundsicherung nicht zur Auszahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Angaben sind leider viel zu dürftig um dir eine kompetente Antwort zu geben. gerade bei dem Anspruch auf Grundsicherung werden vom Amt noch viele weitere Faktoren abgefragt, und die kennen wir nicht. Ich vermute hier auch den Grund der Ablehnung.

Beispielsweise:

Die Höhe des Jahreseinkommens von Unterhaltsverpflichteten (wie z.B. von den eigenen Kindern) über 100.000,- Euro liegt????

Aber du kannst dir das auch selbst ausrechnen:

http://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sanni67 07.09.2012, 18:10

Da gibts nix weiter anzugeben als wie ich schon geschrieben hab und diesen Rechner hab ich auch schon ausprobiert . Deswegen hab ich ja eingereicht ,weil laut diesem Rechner ein Mehrbetrag von 102 Euro rauskommt . Versteh das alles nicht . Was bräuchtest du den noch für Infos ?

LG und Danke

0

Im Ablehnungsbescheid müsste stehen, aus welchem Grund die Grundsicherung abgelehnt wurde.

Was steht denn da?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sanni67 07.09.2012, 18:07

Also da steht nur : Nach unseren Ermittlungen ist durch Ihr Einkommen und die Leistung von Wohngeld der für Sie maßgebliche Grundsicherungsbedarf gedeckt "

0
Lissa 07.09.2012, 18:09
@sanni67

Wurde auch eine Berechnung angefügt?

Es kann sein, dass die Miete so günstig ist, dass keine Grundsicherung gezahlt werden kann.

0
sanni67 07.09.2012, 18:37
@Lissa

Ja auf dem Berechnungsblatt steht : Regelsatz 374,00 Miete 320,42

Wohngeld 61,00 Berechnet wurden Höchstbetrag für Unterkunft und die tatsächlichen Heizkosten ( steht noch da )

0
Lissa 07.09.2012, 19:09
@sanni67

Und wieso fragst du dann, warum die Grundsicherung abgelehnt wurde?

0
sanni67 08.09.2012, 17:43
@Lissa

Weil ich es nicht nachvollziehen kann das jemand der sein Leben lang gearbeitet hat nun mit 200 Euro im Monat auskommen soll !!!!

0
Lissa 08.09.2012, 18:37
@sanni67

Hat sie immer nur von dem Geld, das sie erarbeitet hat, gelebt?

Es kommt auch darauf an, wie viel man verdient bzw in die Rentenkasse eingezahlt hat.

0

Was möchtest Du wissen?