Grundsicherung - Einkommen im Haushalt lebender vollj. Kinder

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es wäre hilfreich, wenn Du die Grundsicherung genauer spezifizieren könntest. Grundsicherung im eigentlichen Sinne erhalten nur Altersrentner oder Bezieher einer Rent wegen Erwerbsminderung. Im allgemeinen Sprachgebrauch meinen viele damit aber auch auch ALG 2oder Sozialgeld (= Grundsicherung für Arbeitssuchende bzw. Hilfe zum Lebensunterhalt). Das ist nicht genau dasselbe. Die einen Ansprüche richten sich nach dem SGB II die anderen nach dem SGB XII. Aber gerade was Bedarfsgemeinschaften oder Zuverdienst betrifft, gibt es da Unterschiede.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dole1
01.09.2012, 18:13

Hallo Heinerbumm, ich bin 53 und arbeite aufgrund einer gesundheiltlichen Beeinträchtigung in einer WfbM und erhalte Grundsicherung vom Grundsicherungsamt.

0

Hallo Dole 1, die Frage hast Du doch so ähnlich schon gestellt, da Du (wohl) Grundsicherung bei voller Erwerbsminderung vom Sozialamt bekommst, wir ihr Einkommen nicht angerechnet. Erst bei einem Jahreseinkommen von über 100.000 Euro, würde es angerechnet, und da ist sie noch weit weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?