Grundschuld vs. Makler?

1 Antwort

Die Zwischenfinanzierungsbank hat zwei Sicherungsmöglichkeiten:

  1. die allgmein übliche Lösung: Sie läßt sich in Höhe des Zwischenkredits den ETW-Kaufpreis abtreten.
  2. die vorsichtige (eher unübliche) Lösung: Sie verlangt die Bestellung einer Grundschuld, die sobald der Kaufpreis geflossen ist, wieder gelöscht wird, es sei denn, der Erwerber übernimmt sie. Die Bank möchte dem Risiko begegnen, dass der Kaufverrtrag platzt oder der Kaufpreis nicht oder nur teilweise gezahlt wird. Vielleicht hat sie mit 1) schlechte Erfahrungen gemacht.

Und wie läuft das mit der Lastenfreistellung? Also der Löschung der Grundschuld?
Im Kaufvertrag steht der Käufer wird erst zur Zahlung aufgefordert wenn die lastenfreistellung gegeben ist.

durch die Zahlung des Käufers wird das ja erst möglich sein.

0

Was möchtest Du wissen?