Grundschuld freigeben

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind Grundschuld- und Darlehensbeträge identisch ? Wenn ja wird die Umfinanzierung nur eines Darlehens schwer möglich sein. Möglicherweise wurde der zweite Kredit auch nur gewährt, weil als Sicherheit auch die erste Grundschuld herangezogen werden konnte. Also, eine Menge offener Fragen, so dass brauchbare Beurteilung nicht möglich ist. Am besten den Bankberater gezielt ansprechen. Der hat alle Informationen, um den Vorgang richtig beurteilen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unglückliche Konstellation. Es ist kaum anzunehmen, dass, sofern die Anschlussfinanzierung der ersten Wohnung bei einer anderen Bank erfolgt, die gegenwärtige Bank die Grundschuld abgibt. Sie dürfte kaum die zusätzliche Sicherheit für die zweite Wohnung aus den Händen geben. Es bleibt wohl nichts anderes übrig als bei der Bank zu bleiben, zumal die evtl. Mehrkosten sich auf Grund des niedrigen Zinsniveau doch in Grenzen halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapitan
21.04.2013, 17:41

Danke für die Antwort.Wenn ich richtig verstanden habe,kann die gegenwärtige Bank alles machen (was dem Zinsniveau angeht) ,was die will. Ist die nicht verpflichtet die Übersicherung abzugeben?Gibt es keine andere Möglichkeit? Zum Ende von dem Zinsbindunsfrist wird halbe des ersten Darlehens abbezahlt.

0
Kommentar von Kapitan
22.04.2013, 19:14

Danke für die Antwort.Der zweite Kredit wurde gewärt,ohne darüber zu sprechen,dass man die zusätzliche Siherheit braucht(ehrlich).Ich war bei dem selben Berater ,wie im ersten.Mal.Er hat Dagegen gesagt,dass ich ein.zuverlässiger Kunde.bin,weil ich schon 5 Jahre ohne Verzug zahle.Danach habe ich den Vertrag unterschrieben,dabei war mein Vermittler anwesend.Aus meiner Unwissenheit habe ih den Punkt versehen.WAnn ich Zuhause alles nachgelesen habe,habe ich in der Spalte "Sicherheiten" das gesehen und danach habe ich im Internet studiert,was das bedeuten könnte.Ich habe dann mitbekommen,was es für ein(Entschuldigung)Scheiss mit mir gemacht wurde.Ich denke ,dass der.Berater wollte damit.mich mit der Bank binden,weil ich vor demVertrag wegen Zinsen gehandelt habe.

0

Kapitan:

Vorsicht mit der Verwendung des Begriffs „Übersicherung“.

Ob eine solche gegeben ist, kann - überschlägig und unverbindlich - erst beurteilt werden, wenn du noch verrätst:

1) die vorsichtig angenommenen aktuellen Verkehrswerte der beiden Wohnungen, 2 die aktuellen Kapitalstände der beiden Darlehen und 3) danach muss ich dich auch fragen, ob und ggfs. in welcher Höhe Leistungsrückstände bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapitan
21.04.2013, 18:48

Hallo! ich muss zu meiner Situation sagen,dass ich jetzt alles berechne ,was meine Darlehen betrifft ,weil ich im Voraus wissen will,was mir vorsteht und was ich dagegen unternehmen könnte. Das Ende der Zinsbindungsfrist von meinem ersten Darlehen ist 30.03.2018 von dem zweiten 30.08.2021. Die Restschuld beträgt zu dem Punkt beim ersten c.a. 67000 und beim zweiten 15000 oder noch weniger ,weil ich Sondertilgungen einbringe. Die erste Wohnung hat 130000 gekostet (zurzeit mittlerweile mehr),die zweite 60000. danke

0

Was möchtest Du wissen?