Grundsätzliche Fragen zur Lebensversicherung

5 Antworten

Hallo, ja Abrechnungen hab ich jede Menge, da stehen immer so viele Zahlen drauf :-) Werde da mal rein schauen sobald ich zu Hause bin. Steht auch irgendwo wie hoch der Anteil ist für den Versicherungsschutz welcher nicht verzinst wird? Oder gibts dafür ne Faustregel, ca. wieviel % ?

Hallo Sirpomme

Bei mir ist der Garantiezuns 3,5%. Angenommen ich bekomme genau 3,5%, kann ich mit Monatsbeiträgen und Ablaufsumme zurückrechnen. Es werden 2/3 (=66,6%) zu 3,5% verzinst. Der Rest (1/3 =33,3%) ist für alle Nebenkosten und den Versicherungsschutz.

Das ist 'ne Menge - ich meine, dass ich woanders positivere Zahlen gelesen habe. Aber so ist es.Vielleicht waren es geschönte Behauptungen.

Um den Anteil für den Versicherungsschutz heraus zu bekommen, müsstest du einen RLV -Vertrag und einen KLV -Vertrag mit gleicher Laufzeit und Endsumme vergleichen. Die Differenz zwischen den Monatsbeiträgen zeigt dir den Anteil für den Versicherungsschutz.

0

offenbar ist deine KLV dynamisiert, wenn du inzwischen den vierfachen Beitrag zahlst. Von deinen Beiträgen wird nach Abzug aller Kosten jeweils lediglich der Sparanteil verzinst. Die genaue Höhe des Sparanteils wird dir die Versicherung nicht mitteilen, muss sie leider auch nicht. Wenn du wie ich die KLV-Check Software nutzt, kannst du am Verlauf der Renditekurve auch erkennen, dass in den ersten Jahren der Sparanteil praktisch Null ist. D.h. deine Beiträge werden fast vollständig von Risiko-, Verwaltungs- und vor allem Abschlusskosten aufgefressen. Die Abschlussprovision ist irgendwann getilgt ("gezillmert"), übrig bleibt dann meist noch eine monatliche Bestandsprovision, ebenfalls ein versteckter Posten, den du abdrückst. Für eine Renditeberechnung brauchst du aber keine finanzmathematische Ausbildung. Dafür genügt das gängige Zahlungsflussmodell, das offenbar auch KLV-Check benutzt. In Excel gibt es dafür die IKV-Funktion. Die ist dort aber unhandlich, weil du dir Schätzwerte aus den Fingern saugen musst. Ausserdem hast du dann immer noch keinen grafischen Verlauf anhand deiner Prämien und den jährlichen Standmitteilungen. Und andere Dinge wie Hochrechnungen, relative Wertsteigerungen (von Standmitteilung zu Standmitteilung) und die Berücksichtigung verschiedener Leistungsanteile, die KLV-Check liefert. Klingt jetzt wie Werbung, aber ich nutze die wirklich günstige Software selbst seit fast 4 Jahren und bin sehr, sehr, sehr zufrieden 8-)

Gilt der garantierte Zinssatz von 1990 oder ändert der sich?

Es gilt der Höchstrechnungszins des Abschlusszeitraums.

  1. Die hat Anfangs 100DM / monatl. gekostet (inzwischen 200€), werden dann die kompletten 100 DM verzinst oder fällt ein Teil der Summe weg, was der Versicherungsschutz kostet?

Dreigeteilter Beitrag. Sparanteil, Risikokosten, Verwaltungskosten. Aus dem Sparanteil werden anfangs die Abschluss- und Vertriebskosten bedient (Provision/Courtage). Risikokosten sind recht hoch, aufgrund des Todesfallschutzes, Verwaltungskosten fallen immer an.

Kann ich jetzt ungefähr errechnen wie hoch die Auszahlung in 2021 wäre?

Mit finanzmathematischer Ausbildung eventuell. Ansonsten würde ich den Versicherer anschreiben. Eigentlich solltest du jährliche Standmitteilungen automatisch bekommen.

Bleibt bei einer Stillegung der Versicherungsschutz betsehen (mit geringerer Versicherungssumme?)

Nö.

Neuberechnung des Rückkaufswerts bei Kündigung - Auch bei der Debeka?

Sehr geehrte Nutzer,

mit Spannung verfolge ich die Klagewelle der VZHH gegen die Versicherer über unzulässige Klauseln über Rückkaufswerte in deren Vertragswerken.

Ich habe selber im letzten Jahr nach wenigen Jahren meine Kapitalbildende Lebensversicherung bei der Debeka gekündigt. Die Auszahlung unterschritt selbst den vertraglichen Rückkaufswert um etwa 100 Euro, insgesamt habe ich über 1.500 (ca. 1700 eingezahlt - ca. 200 am Ende als Auszahlungsbetrag) Euro verloren.

Eine entsprechende schriftliche Anfrage mit Verweis auf BGH Urteile bis September 2012 wurde mit "wird überprüft" beantwortet. "Überprüft" wird jetzt seit 4 Monaten...

Am Ende die kurze Frage: Kann mir jemand sagen, ob ich dieses Kapitel abschließen sollte, oder am Ball bleiben und weiter fordern sollte? Über die Debeka habe ich diesbezüglich nirgendwo gelesen...

Vielen Dank für eine Antwort! Grüße

...zur Frage

Versicherungsexperten gefragt - AXA Lebensversicherung schlechte Performance

Hi Leute,

Im Jahre 1999 anno domini habe ich eine Fondgebundene Lebensversicherung auf den Fond Axa Chance Invest DE0009789453 abgeschlossen. (mit Dynamik und Berufsunfähigkeitsschutz)

In den letzten Jahren war ich von der Performance der Police sind begeistert - der Versicherungsmakler meinte auf Nachfrage: Das liegt an den nervösen Finanzmärkten...

Vor etwa 4 Wochen war ein Bericht im Focus zum Thema Lebensversicherungen. In diesem war zu lesen, dass man seinen Versicherer anschreiben soll und die Zahlen der eingezahlten Beiträge und den aktuellen Rückkaufswert erfragen soll.

Das habe ich auch gemacht. Heute kam die Antwort von AXA.

Zitat: "Eine Aufzählung über die eingezahlten Beiträge können wir Ihnen leider nicht liefern. Nutzen Sie hier bitte Ihre Bankbelege." Bitte??? Die können mir nicht sagen was ich eingezahlt habe?

Na gut - habe meine Ordner gewälzt, die Zahlen in Excel eingetragen. Summe 12.882 Euro

Ich war ziemlich geschockt - der Rückkaufwert beträt schlappe 6.740 Euro - Eine Wertentwicklung von -47,68 % Respekt!!!

Am Kurs des Fonds kanns nicht liegen - der notiert nahe seines Hochs.

Was ist Euere Meinung dazu? Beitragsfrei stellen? Verkauf ist wohl wegen der Steuer keine Alternative, oder?

Noch ein paar Einzelheiten zum Vertrag: Laufzeit bis 2046, Die BU liegt im Monat bei 30,61 Euro - allerdings wurde die erst 2003 in den Vertrag aufgenommen... Jährliche Dynamik von 5 % - habe ich dieses Jahr gleich mal streichen lassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?