Kann ich die Grunderwerbssteuer vom Finanzamt zurückerstattet bekommen?

3 Antworten

  Ist es genug um Einspruch einzulegen?

Nein. Erstens Frist abgelaufen und zweitens kein Grund dafür.

Der Kauf ist abgeschlossen, denn Du hast ein Recht auf Eintragung im Grundbuch. Das es nicht erfolgt ist, scheint nur technische Gründe zu haben.

Theoretisch wäre es möglich, dass man den Vertrag aufhebt (wenn es einen Grund dafür gäbe udn dann Deine Ex, die Wohnung gleich allein kauft. Aber ich denke, dass die Kosten, die die Aktion bringen würde, auch nicht weniger sind, als die Grunderwerbsteuer.

Anders als wfwbinder denke ich nicht an einen EInspruch, sondern an ein rückwirkendes Ereignis. Liegt ein solches vor (z.B. Rückabwicklung), kann der Bescheid nach § 175 AO aufgehoben werden.

Es liegt aber ein solches Ereignis nicht vor, denn der Grundbucheintrag ist Grundbuchrecht. Wir befinden uns hier aber im Steuerrecht.

Es gibt reichlich falsche Grundbucheinträge, beispielsweise wenn nicht die Wohnungshälfte verkauft worden wäre, sondern ein Miteigentumsanteil eurer GbR. Das wäre auch ohne Notar gegangen und hätte daher auch keinen Eintrag ausgelöst.

Genau, aber Rückabwicklung und eben Aufhebung käme eben ebenso teuer, wie die Steuer.

Die Sache mit der GbR hat natürlich was, gute Idee. Der FRagesteller hätte sich eben rechtzeitig bei einem Berater von Deinem Kaliber Rat holen sollen.

Aber die teuren Steuerberater nehmen für so etwas ja eventuell 500,- Euro Honorar und dann auch noch zuzüglich USt, da zahlt man doch lieber 6.000,- Grunderwerbsteuer.

2
@wfwbinder

An der Grunderwerbsteuer wären sie in diesem Fall nicht vorbeigekommen, da bei der Vereinigung in einer Hand GrErwSt anfällt.

6% müssen erst mal beim alten Anteilseigner bleiben, in 5 Jahren können die dann auch noch übertragen werden und lösen dann nur in dieser Höhe GrErwSt aus.

0

Alexx:

Es geht nicht um eine Rückabwicklung des Kaufvertrags, sondern um die Veräußerung deines Miteigentumsanteils am Wohnungseigentum. Dabei ist es unerheblich, ob die Umschreibung im Wohnungsgrundbuch vollzogen ist oder nicht. Du kannst auch ohne Eigentumsumschreibung veräußern.

Die Verzögerung in der Umschreibung liegt nach meinen Erfahrungen i. d. R. nicht (allein)  am Notar.

Sohn wurde im Grundbuch eingetragen. Kann die Eltern jetzt Schenkungsbescheinigung vom Notar haben, um Steuer zu sparen?

Beim Immobilienkauf haben wir nicht überlegt, wie man Steuer sparen sollte. 

Im Grundbuch sind unser Sohn und beide Eltern Eigentümer, je 1/3. Jetzt erfahren wir, dass innerhalb 10 Jahre das Kind 400000€ steuerfrei als Geschenke oder Immobilien bekommen darf.

Heißt es bei den Eltern so, dass pro Jahr höchstens 40000€ bei der Einkommensteuererklärung von dem Finanzamt berücksichtigen wird?

Wenn Ja, welche Bescheinigung brauchen wir, um nachzuweisen, dass wir 1/3 Wohnung zu unserem Sohn verschenkten haben?

Wir haben über 250000€ Darlenen dafür, und die Wohnung ist gegen 370000€ wertig.

Herzlichen Dank für Ihre hilfsbereite Antworte!

...zur Frage

Notarkosten

Mein Mann erwirbt die Wohnung von den Eltern als Schenkung, Und will mir (seiner Ehegattin) dann später die Hälfte überschreiben. Welche ungefähr Notarkosten fallen ein und muss man Grunderwerbsteuer und andere Steuern noch bezahlen? Danke für die Antworten!

...zur Frage

Freundin ins grundbuch eintragen, wird Grunderwerbsteuer fällig

Hallo ich möchte meine Freundin ins grundbuch eintragen. Wird Grunderwerbsteuer fällig ?

...zur Frage

Fälligkeit Grundwerwerbsteuer - nach Eintrag im Grundbuch?

Wird die Grunderwerbsteuer unmittelbr fällig, wenn die Eintragung des Eigentümers im Grundbuch erfolgt?

...zur Frage

Fälligkeit der Grunderwerbsteuer - mit Eintragung im Grundbuch?

Ich habe vom Notar keine Rückmeldung mehr über eine Grundbucheintragung erhalten. Daher fordere ich jetzt selbst einen Grundbuchauszug an. Denn im Mai vergangenen Jahres erwarb ich ein Grundstück von jemand, dem ich heute nicht mehr über dem Weg traue. Ihm habe ich den Kaufpreis auch schon längst in bar übergeben. Heute aber tritt das Finanzamt an mich heran und will von mir Grunderwerbsteuer. Also muss ich doch zwischenzeitlich im Gundbuch eingetragen sein oder ab wann ist diese Steuer fällig?

...zur Frage

Kann das Finanzamt Werbungskosten für eine Eigentumswohnung ablehnen, wenn diese nach der Vermietung zum Verkauf stand?

Ich habe eine Eigentumswohnung, die in 2014 von März bis Juni vermietet war. Aufgrund unzumutbarem Verhalten des Mieters musste ich ihm wieder kündigen. Ich habe im Februar u.a. noch einen Heizungskessel einbauen lassen und die Rechnung sowie andere Kosten als Werbungskosten angegeben. Nun möchte das Finanzamt Belege von mir, die nachweisen, dass ich um eine Vermietung bemüht war. Aufgrund des Ärgers wollte ich die Wohnung allerdings Hauptsächlich verkaufen. Kann das Finanzamt jetzt die Werbungskosten aberkennen, wenn ich mitteile, dass die Wohnung zum Verkauf stand? Immerhin war sie ja vermietet und die Kosten hatte ich ja auch aufgrund dessen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?