Kann ich die Grunderwerbssteuer vom Finanzamt zurückerstattet bekommen?

3 Antworten

  Ist es genug um Einspruch einzulegen?

Nein. Erstens Frist abgelaufen und zweitens kein Grund dafür.

Der Kauf ist abgeschlossen, denn Du hast ein Recht auf Eintragung im Grundbuch. Das es nicht erfolgt ist, scheint nur technische Gründe zu haben.

Theoretisch wäre es möglich, dass man den Vertrag aufhebt (wenn es einen Grund dafür gäbe udn dann Deine Ex, die Wohnung gleich allein kauft. Aber ich denke, dass die Kosten, die die Aktion bringen würde, auch nicht weniger sind, als die Grunderwerbsteuer.

Anders als wfwbinder denke ich nicht an einen EInspruch, sondern an ein rückwirkendes Ereignis. Liegt ein solches vor (z.B. Rückabwicklung), kann der Bescheid nach § 175 AO aufgehoben werden.

Es liegt aber ein solches Ereignis nicht vor, denn der Grundbucheintrag ist Grundbuchrecht. Wir befinden uns hier aber im Steuerrecht.

Es gibt reichlich falsche Grundbucheinträge, beispielsweise wenn nicht die Wohnungshälfte verkauft worden wäre, sondern ein Miteigentumsanteil eurer GbR. Das wäre auch ohne Notar gegangen und hätte daher auch keinen Eintrag ausgelöst.

67

Genau, aber Rückabwicklung und eben Aufhebung käme eben ebenso teuer, wie die Steuer.

Die Sache mit der GbR hat natürlich was, gute Idee. Der FRagesteller hätte sich eben rechtzeitig bei einem Berater von Deinem Kaliber Rat holen sollen.

Aber die teuren Steuerberater nehmen für so etwas ja eventuell 500,- Euro Honorar und dann auch noch zuzüglich USt, da zahlt man doch lieber 6.000,- Grunderwerbsteuer.

2
31
@wfwbinder

An der Grunderwerbsteuer wären sie in diesem Fall nicht vorbeigekommen, da bei der Vereinigung in einer Hand GrErwSt anfällt.

6% müssen erst mal beim alten Anteilseigner bleiben, in 5 Jahren können die dann auch noch übertragen werden und lösen dann nur in dieser Höhe GrErwSt aus.

0

Alexx:

Es geht nicht um eine Rückabwicklung des Kaufvertrags, sondern um die Veräußerung deines Miteigentumsanteils am Wohnungseigentum. Dabei ist es unerheblich, ob die Umschreibung im Wohnungsgrundbuch vollzogen ist oder nicht. Du kannst auch ohne Eigentumsumschreibung veräußern.

Die Verzögerung in der Umschreibung liegt nach meinen Erfahrungen i. d. R. nicht (allein)  am Notar.

Konkreter Fall: Grunderwerbssteuer und Grundbuchkosten bei Nachlass?

Hallo, folgender konkreter Fall: Ein Elternhaus wird an zwei Kinder vererbt. Nach dem Tod des Vaters sind die Kinder bereits zu jeweils 1/4, also gesamt 1/2 Eigentümer des Hauses, die Mutter hat den anderen 1/2 Anteil geerbt. Nach dem Tod der Mutter erben die beiden Kinder den 1/2 Anteil der Mutter zu jeweils der Hälfte, also 1/4 pro Kind. Die Kinder wären nach kostenloser Umtragung im Rahmen des Nachlasses durch das Amtsgericht dann zu jeweils 1/2 Anteil Eigentümer des Hauses.

Nun die Frage: wenn jetzt eines der beiden Kinder das gesamte Haus mit Hilfe einer Ausgleichszahlung vom anderen übernehmen will, was ist das beste Vorgehen hierzu in Hinsicht auf Umtragungskosten (Notar, Amtsgericht, Grundbuchamt) und Grunderwerbssteuer? Das Haus ist nach dem Tod der Mutter bisher noch nicht umgetragen worden.

1) Ist es möglich, den 1/2 Anteil der Mutter ohne Umtragungskosten auf ein Kind zu übertragen oder ist die kostenlose Umtragung im Rahmen des Nachlasses nur gemäß Erbschein möglich (zu jeweils 1/2 des halben Anteils der Mutter an die beiden Kinder, also 1/4)?

2) Sind für den 1/4 Anteil, der an das eine Kind im Zuge des Nachlasses vom Vater gefallen ist und nun an das andere Kind übergehen soll - Umtragungskosten fällig und ist Grunderwerbssteuer für diesen Anteil zu bezahlen?

3) Muss die Umtragung in zwei Schritten erfolgen (erst gemäß Erbschein, dann gesondert, um die vollständige Eintragung für ein Kind zu erzielen)?

4) Welche Kosten entstehen?

  • Umtragung 1/2 Anteil Mutter gemäß Erbschein an beide Kinder?
  • Umtragung bestehender Anteil Kind 1 an Kind 2?
  • Grunderwerbssteuer?

5) Gibt es Möglichkeiten/Konstellationen, die zur Umsetzung dieses Ziels sinnvoller sind?

...zur Frage

Schenkung oder Verkauf einer Immobilie an Kinder, was ist steuerlich günstiger?

Schenkung oder Verkauf einer Immobilie zum Symbolischen Preis an Kinder, was ist steuerlich günstiger? Als vorweggenommene Erbfolge die Immobilie an Kinder zu übertragen, was bietet sich da aus steuerlichen Gründen an. Schenkungsvertrag an Kind und Eintragung des Nießbrauchs der Eltern, oder VerKaufvertrag der Immobilie zum Preis von vielleicht ein EUR und Nießbraucheintrag der Eltern?

...zur Frage

Grunderwerbsteuer auf welche Leistungen?

Hallo, Wir wollen ein Grundstück kaufen, auf welchem einer von mehreren vorgeschlagenen Architektenentwürfen umgesetzt werden muss. Eine Baufirma und Bauantrag müssen schon vor Grundstücks-Notartermin beauftragt werden. Wir wissen nun schon , dass wir damit rechnen müssen, dass die Grunderwerbssteuer sowohl auf Grundstück als auch auf das Gebäude anfallen könnte :( Wir haben nun eine Kostenaufstellung (Kostenschätzungen des Architekten) mit den einzelnen Posten von KG100-KG700. Jetzt ist unsere Frage, auf welche KG's die Grunderwerbssteuer anfallen würde. KG100, 300 und 400 ist klar, aber auch auf z.B. KG700 (Architektenhonorare, Statiker, Baugenehmigung, ...)? Das würde schon einen Unterschied von ein paar Tausend Euronen ausmachen.... Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Freundin ins grundbuch eintragen, wird Grunderwerbsteuer fällig

Hallo ich möchte meine Freundin ins grundbuch eintragen. Wird Grunderwerbsteuer fällig ?

...zur Frage

Fälligkeit Grundwerwerbsteuer - nach Eintrag im Grundbuch?

Wird die Grunderwerbsteuer unmittelbr fällig, wenn die Eintragung des Eigentümers im Grundbuch erfolgt?

...zur Frage

Grundstückskauf: Erwerbsvormerkung im Grundbuch eingetragen und Kaufpreis bezahlt. Kann gebaut werden?

Oder muss die Eintragung der neuen Eigentümer ins Grundbuch abgewartet werden?

Das Finanzamt kommt seit 4 Monaten nicht in Bewegung bzgl. Fälligkeit der Grunderwerbssteuer.

Und die nach Zahlung der Grunderwerbssteuer ausgestellte Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt ist ja Voraussetzung damit das Grundbuch berichtigt werden kann (zumindest in BW).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?