Grunderwerbsteuer bei Rückübertragung nach Scheidung

1 Antwort

Wenn diese Übertragung zu den Scheidungsfolgesachen gehört, ist die Übertragung grunderwerbsteuerfrei:

§ 3 Nr.5 GrEStG

Kredit bei Rückabwicklung und Scheidung

vor 3 Jahren haben mein Ehepartner und ich uns mit einer 100% Finanzierung ein Haus gekauft. Dieses Haus hat erhebliche Mängel, die nicht beseitig worden sind bisher. Die Ehe hat diese Belastung nicht ausgehalten und Ende des letzten Jahres erfolgte die Trennung. Mein ex-Partner wollte eigentlich im Haus wohnen bleiben, die Finanzierung sollte mit Hilfe von Familie gesichert werden. Auf Grund der Mängel ist dieses nun aber untinteressant geworden, das Haus kann auch nicht drittvermietet werden.

Nach langer Diskussion wird nun unser RA das Haus rückabwickeln, da eine Beseitigung der Schäden nicht erwartet wird.

Um die Vorfälligkeitskosten geringer zu halten würde es sich anbieten, dass der Kredit weiter genutzt wird. Mein ex-Partner schlug den Kauf einer gemeinsamen Immobilie vor, die dann vermietet wird. Das will ich aber nicht.

Meine Frage:

  • kann nur eine Person diesen Kredit bedienen?
  • was muss bei einem Neuerwerb einer Immobile beachtet werden

Für Hilfe vorab bedanke ich mich jetzt shcon und sag

Servus, der Oberbayer

...zur Frage

Meine Freundin muss EV abgeben ist aber in Besitz von einem Eigenheim. Bezahlt wird es auf Raten (Privat Mietkauf). Kann ihr das Haus gepfändet werden?

...zur Frage

Grundstück-Rückübertragung nach Schenkung wegen groben Undank

Meine Ex-Frau hat die Hälfte meines ererbten elterlichen Grundstückes von mir geschenkt bekommen. Mit Scheidung hat Sie eine Einstweilige Anordnung beantragt mit dem Ziel mich aus dem Haus zu werfen um ihre Hälfte besser versteigern zu können. Ist das Grober Undank? Bestehen Chancen das Grundstück mit Haus wieder zurückzubekommen?

...zur Frage

Kann jeder auf den Pflichtteil verzichten?

Eine Frage von heute hat mich drauf gebracht.

Manchmal laufen Familien und die Lebensläufe der Kinder (Scheidung, Insolvenz, Krankheit, Süchte) ja sehr auseinander und es kommt vor, dass Kinder zum Sozialfall werden, obwohl die Eltern eigentlich etwas oder zumindest ein Haus hätten. Daraus ergibt sich folgende Frage:

Kann man dem Problem, dass ein Pflichtteil aus irgendwelchen Gründen nicht bei einem Kind ankommt, dadurch entgehen, dass das betreffende Kind notariell auf den Pflichtteil verzichtet?

Oder ist der Staat nicht an den Vertrag gebunden oder sorgt das Arbeitsamt oder sonst der Staat dafür, dass genau das nicht gemacht werden kann.

...zur Frage

Wer zahlt die Grundsteuer beim Immobilienerwerb?

Hallo zusammen, ich habe eine Wohnung im Oktober 2016 gekauft. Im Kaufvertrag zu das Tema steht folgendes: Kosten und Steuern 1. Die Kosten dieses Vertrages, seiner Ausfertigung und seines Vollzuges, etwaige Gebühren für die Hinterlegung des Kaufpreises auf Notaranderkonto, die Kosten etwa erforderlicher Genehmigungen und Bescheinigungen, die Katasterfortführungsgebühr, die Gerichtskosten sowie die Grunderwerbsteuer trägt der Käufer. und Für Kosten und Steuern haften die Vertragschließenden als Gesamtschuldner. Die im Vertrag vereinbarte Kostenverteilung gilt nur im Innenverhältnis zwischen ihnen.

Daher vereinbaren die Vertragsparteien Folgendes: Ab dem Tage des Besitzübergangs treffen den Käufer im Innenverhältnis zum Verkäufer alle Rechte und Pflichten gegenüber der Wohnungseigentümergemeinschaft. Die Hausgeldabrechnung für das Wirtschaftsjahr soll in der Weise erfolgen, dass der Tag der Besitzübergabe auch als Stichtag gilt. Nachzahlungen für die Zeit davor gehen zulasten des Verkäufers, für die Zeit danach zulasten des Käufers; entsprechendes gilt für etwaige Guthaben. Die Beteiligten haben selbst für den Ausgleich zu sorgen.

Ab Oktober habe ich sämtliche Gebühren übernommen. Der Vorbesitzer fordert auch noch von mir die Grundsteuer anteilig für 3 Monate. Ich sehe aber nicht, wo steht was über Grundsteuer. Jeder Eigentümer im Haus zahlt die Grundsteuer direkt an Finanzamt. Oder habe ich was übersehen oder nicht richtig verstanden ?????? 

Vielen Dank im Voraus. MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?