Grunderwerbssteuer wird zusätzlich auf die MwSt erhoben - ist das keine Doppelbesteuerung ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, aber sie ist dem Verfahren bei der Mineralölsteuer vergleichbar (Benzin netto, darauf Mineralölsteuer, auf die Summe Umsatzsteuer).

Nach dem Sachverhalt geht es ja anscheinend um ein Haus von einem Bauträger (Bauleistungen).

Da wäre die Variante zu prüfen, ob man nciht das komplette haus kauft, sondern das Grundstück (Grunderwerbsteuer) udn einen gesonderten GU-Vertrag zu schliessen (nur Umsatzsteuer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Doppelbesteuerung läßt sich nur durch eine separate Vertragsgestaltung vermeiden.

Wenn Haus und Grundstück bereits gekauft sind, hat der BGH diese Doppelbesteuerung (kürzlich) nicht beanstandet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?