Gründungsjahr einer Selbständigkeit - Umsatz über 17500, muss ich Umsatzsteuer zahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

deine Überschrift stimmt mit der Frage nicht überein.

Zur Überschrift: wenn du bei Gründung entschieden hast, dass du KU bist, dann hast du weder auf deinen Rechnungen USt. ausgewiesen noch führst du diese an das FA ab.

Zur Frage: ja, du musst eine USt-Erklärung abgeben. Die hat nichts mit der KU-Regelung zu tun.

tinaraible 06.09.2013, 16:26

Ok, danke. Habe im ersten Jahr keine Umsatzsteuer auf der Rechnung ausgewiesen.

0

Ich darf da mal wieder auf dieses goldene Meisterstück erlesener Tipschreiberei verweisen:

http://www.finanzfrage.net/tipp/kleinunternehmer

Eine Umsatzsteuererklärung muss jeder Unternehmer abgeben - ausgenommen Oma Uschi, die eine oder mehrere Wohnungen vermietet. Dort verzichtet das Finanzamt, weil es mühselig wäre, der Oma zu erklären, dass sie Unternehmerin ist.

Im Jahr 2 bist du kein KU mehr.

Was möchtest Du wissen?