Großer Kredit für Berufsanfänger?

6 Antworten

Hallo…… schon dein Hinweis nach einer seriösen Bank … gibt mir zu bedenken ….. ist denn auf dieser Welt irgendwo eine seriöse Bank? Ich glaube nicht…..du solltest immer daran denken, dass Banken inkl. ihrer Bänkster-Kaufleute sind und Geld verdienen/erbeuten wollen und auch müssen-zum überleben. Ich sehe bei deiner Darstellung keine Schwierigkeiten dir deine gewünschte Summe zur Verfügung zu stellen. Du bist jung, gesund, hast Sicherheiten und den Ehrgeiz etwas bewegen zu wollen. Mehrere Angebote einholen und genau abwägen…… eventuell will eine Bank aus deinem Umfeld noch jemenanden wie: Freund/Freundin/Frau/Ehemann/Papa/ Mama, ins Finanzierungsbot mitnehmen-um das Sicherheitsrisiko zu minimieren, aber wie schon gesagt- ich sehe, auch ohne einer dritten Person zur Absicherung, gute Perspektiven dir deinen Wunsch zu erfüllen……MfG

So sieht's vermutlich aus, solange in dem Falle beide Seite profitieren ist es aber in Ordnung :-)

Danke für die Antwort!

0

Ich denke auch das diese Anforderungen , bei einer normalen Filalban nicht zu bekommen sind.....versuche es lieber mal mit einer Direktbank und Vergleiche dann die Konditionen

Die Frage(n) ist (sind) dabei:

  1. Gibt es zusätzliche Sicherheiten?

  2. Gibt es Eigenkapital?

  3. Warum müssen es gleich 2 Apotheken sein?

  4. Warum das Mehrfamilienhaus (Rentabilität?)

Eine Apotheke kann man mit Krediten aus Förderbanken finanzieren (zumindest teilweise). Das Mehrfamilienhaus ist eine normale Immobilienfinanzierung.

Man muss alle Parameter kennen, um das genau zu beurteilen.

Hallo, vielen Dank für die Antwort.

  1. Die ersten beiden Fragen wären zu verneinen, wobei die Apotheken an sich ja eine Sicherheit wären. Sie bestehen beide seit über 200 Jahren und werfen noch immer große Gewinne ab.

  2. Es handelt sich um zwei zusammengehörende Apotheken eines Besitzers, Personal, Lager etc. ist alles zusammengelegt. Nur eine zu erwerben ist nicht möglich.

  3. Das Haus dient sowohl als Wohnung, wie auch als Einnahmequelle. Der Kaufpreis ohne NK entspricht ca. den zehnfachen Jahresnettomieteinnahmen. Da das zum Leben gebrauchte Geld nur bis zu einer gewissen Grenze mit dem Einkommen steigt, wäre der Kredit in ungefähr derselben Zeit zurückzuzahlen, wobei dann Wohneigentum vorhanden ist. So habe ich mir das zumindest ausgemalt.

Also wären beide Käufe getrennt zu finanzieren? Dann scheint es ja relativ unwahrscheinlich das Haus erwerben zu können. Oder verhält es sich mit einem hohen, relativ konstanten Einkommen ähnlich wie mit Eigenkapitel?

0
@Apo14

OK, dann wird es klarer, es ist also mehr ein Apothekenbetrieb mit zwei Verkaufstellen.

Das Teil dürfte zu finanzieen sein. Da kann man bei einem Existenzgründern eine Kombination (je nach Standort) KfW, Landesinvestitionsbank, Landesbürgschaftsbank machen. das kann ich mir gut vorstellen.

Das mit dem Mehrfamilienhaus wird trotz gutem Preis schwieriger, weil dort weder Bürgschaftsbank, noch Investitionsbank verfügbar ist. dazu müssten schon mal so 2-3 gute Jahre in der Apotheke laufen.

1
@wfwbinder

Alles klar, sehr hilfreiche Antwort, danke!

0

Habe ich eine realistische Chance auf eine Vollfinanzierung für eine Immobilie (MFH)?

Hallo,

ich würde gerne ein Mehrfamilienhaus (Preis: ca. 1 Mio. Euro) kaufen und 100% über die Bank finanzieren. Jetzt frage ich mich, ob so etwas heutzutage überhaupt noch möglich / realistisch ist...

Mein monatliches Nettogehalt liegt bei ca. 2.500 Euro, dazu kommen Einkünfte aus einem Gewerbe gem. Steuerbescheid von 840,00 € monatlich. Dann habe ich noch zwei unbelastete Eigentumswohnungen, Wert ca. jeweils 120.000 Euro, Mieteinnahmen netto monatlich für beide: 1.900,00 €. Meint Ihr, da kann man eine Vollfinanzierung für ein MFH, wo es ja auch wieder Mieteinnahmen gibt, stricken? Können zwei unbelastete ETW als Ersatz für Eigenkapital als Sicherheit ausreichend dienen?

Besten Dank! Mario

...zur Frage

Wo finde ich als Berufsanfänger eine günstige und kompetente Finanzberatung?

Ich möchte mich gerne zum berufswanfang umfassend beraten lassen auf was ich in Zukunft finanziell und versicherungstechnisch alles achten muss und suche nach einer guten und aber auch bezahlbaren Finanzberatung. Kann mir hier jemand einen guten Tipp geben?

...zur Frage

Muss Apotheke anderes Medikament aushändigen als auf dem Rezept weil Krankenkasse es so fordert?

Mein Vater war gestern beim Arzt und hat von diesem ein Rezept ausgestellt bekommen. In der Apotheke hat er dieses dann eingereicht, aber ein anderes Medikament bekommen als eigentlich auf dem Rezept stand. Der Apotheker hat dann laut meinem Vater gesagt, dass der Wirkstoff derselbe sei und die Krankenkasse fordere, dass das günstigere Medikament ausgehändigt würde wenn es den gleichen Wirkstoff enthält. Ich bin mir nicht sicher, ob mein Vater das richtig verstanden hat, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass man ein anderes Medikament erhält als der Arzt verschrieben hat. Oder ist es tatsächlich so?

...zur Frage

Kosten für Trinknahrung

Hallo alle,

ich habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen:

Durch meine starke Schleimhautentzündung fällt mir die Nahrugnsaufnahme durch herkömmliche Nahrungsmittel ( Brot, Nudeln, etc.) sehr sehr schwer und mir als leidenschaftlichen Esser setzt das besonders zu. Da ich zudem auch noch an Gewicht verloren habe, weiß ich nicht, ob ich ggü der Krankenkasse so etwas wie Trinknahrung zur Kostenübernahme vorschlagen kann? Hat ja jemand Erfahrung mit und weiß welche Voraussetzungen hierfür gelten?

Danke schon mal!

...zur Frage

Was passiert bei einer Währungsreform mit den Immobilien?

Bis jetzt ist noch jede Währung irgendwann untergegangen. Meistens dann wenn ein Staat seine Schulden nicht mehr begleichen kann und er sie los werden will, gibt es eine Währungsreform.

Was passiert in einem solchen Fall mit den Immobilienbesitzern?

Szenarien, die mir hierzu einfallen:

Fall 1: Die Immobilie ist noch komplett mit einem Hypothekendarlehen belastet?

Fall 2: Auf der Immobilie lastet noch ein Hypothekendarlehen in Höhe der Hälfte des Immobilienwertes?

Fall 3: Auf der Immobilie lastet ein Hypothekendarlehen in Höhe der Hälfte des Immobilienwertes, gleichzeitig hat der Immobilienbesitzer aber 50% des Immobilienwertes auf einem Konto bei der Bank liegen?

Fall 4: Die Immobilie ist komplett schuldenfrei?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?