Großelterns Testament sagt, erben sollen die Kinder u. Enkelkinder, Anspruch wg. w.Kind ausschlägt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn nur die gesetzliche Erbfolge zutrifft, dann gehen die Kinder von dem Erben leer aus, der das Erbe ausschlägt. Wenn aber im Testament nicht nur die Kinder sondern auch die Enkel bedacht werden, dann verliert nur der das Erbe auschlagende seinen Erbanspruch.

Für die Einzelbeurteilung sollte man den genauen Text des Testaments kennen.

Das Gesetz bestimmt in § 1953 BGB welche Wirkung die Ausschlagung der Erbschaft hat. Der ausschlagende Erbe gilt als bereits verstorben und erben diejenigen, die dann kraft Gesetzes Erbe würden, in diesem Fall die Kinder Deiner Mutter, also ua Du selber.

Ganz einleuchten will mir Deine Frage aber nicht. Wieso sollte jemand ein Erbe AUSSCHLAGEN wollen, wenn er Ärger mit dem Erblasser hat oder hatte. In solchen Fällen wird doch regelmäßig eher um das Erbe gekämpft.

Was möchtest Du wissen?