Große Witwenrente - Umzug nach Österreich -

2 Antworten

  1. Wenn Dein (einziger) Wohnsitz in Österreich liegt, bist Du dort mit Deinem Welteinkommen steuerpflichtig.

  2. Deine Mieteinnahmen werden in Deutschland besteuert, weil es Mieten aus einem Haus in Deutschland sind. Art. 6 Abs- des DBA (Abkommen zu Vermeidung der Doppelbesteuerung) mit Österreich.

  3. Deine Rente kommt aus der gesetzlichen Versicherung, deshalb ist diese Rente nach Art. 18 Abs. 2 des DBA in Deutschland zu versteuern.

Das klingt jetzt alles so, als würdest Du in Österreich mit Steuern nichts am Hut haben, aber dazu müßte man im Österreichischen Recht top fit sein, was ich nicht bin.

Ich denke, es wäre für Dich das beste gem. § 1 Abs. 3 zu beantragen in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig zu sein, weil Deine Einkünfte, zumindest im Moment zu mindestens 90 % in "D" sind. Das hätte den Vorteil, dass Du auch alle hier vorhandenen Steuervergünstigungen hättest, was bei beschränkter Steuerpflicht nicht so wäre.

Die steuerlichen Aspekte sind hinreichend dargelegt. Was die Krankenversicherung anbelangt sollte man wissen, ob Du in der GKV oder einer privaten Kasse versichert bist. Private Krankenkassen bieten durchaus Tarife die auch in Österreich erbrachte Leistungen abdecken. Bist Du in der GKV, dann solltest Du mit Deiner Krankenkasse Kontakt aufnehmen, denn Deine deutsche Gesundheitskarte kannst Du nur in sog. Notfällen nutzen. Möglicherweise gibt es diesbezüglich ein Sozialversicherungsabkommen zwischen Deutschland und Österreich, wo dies so geregelt wird, dass Du weiterhin in Deutschland versichert bleibst aber eine Gesundheitskarte für das gesetzliche Krankenversicherungssystem in Österreich bekommst. Das sollte möglich sein, wenn man den Aufenthalt in Österreich als "temporär" angibt. Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig, als Dich in Österreich zu versichern.

entfällt die große Witwenrente, wenn die Kindererziehung endet?

Ich habe heute eine Mitteilung zur Rentenanpassung bekommen und bekomme glücklicherweise eine Nachzahlung. Soweit so gut …

In der weiteren Aufführung steht folgender Absatz, welcher mich jetzt verunsichert:

Witwenrente und Kindererziehung – was muss ich mitteilen?

„Sie müssen unverzüglich mitteilen, wenn die Kindererziehung nicht mehr vorliegt. Der Anspruch auf die große Witwenrente entfällt dann vorzeitig“.

Ich bin davon ausgegangen, dass die große Witwenrente unbegrenzt weitergezahlt wird, es sei denn man heiratet noch einmal.

Mein Sohn ist 20 Jahre alt und besucht aktuell noch die Schule. Er wird danach voraussichtlich studieren.

Ich bin 52 Jahre alt und mein Mann  (Mai.1962) ist 2013 gestorben. Geheiratet haben wir 1988.

Meine Frage ist jetzt, entfällt die große Witwenrente tatsächlich und was ist dann danach?

Vielen Dank!

...zur Frage

freiwillige versicherung in krankenkasse, ehepaar, beide einkünfte aus rente und pension werden berechnet, was zählt nun genau zu den einnahmen?

Bin Beamter und erhalte Pension. Meine Frau muß sich freiwillig gesetzlich versichern. Zur Berechnung des Beitrages werden unsere beiden Einkünfte- Rente und Pension, heran gezogen. Auch alle Einnahmen, die zum Verbrauch zur Verfügung stehen, werden mit berechnet, z.B. Einnahmen aus Nebentätigkeit, Sonderzahlungen, Vermietung, Zinsen usw. werden in die Berechnung mit eingezogen. Soweit ist alles klar Wenn man aber nun Sparkonten hat- wie verhält es sich damit, wenn von diesen Konten Geld auf eigene Girokonto überwiesen wird und davon Reisen oder andere Anschaffungen bezahlt werden. Sind dies auch Einnahmen ? Oder bei Auszahlung von Versicherungen ? Ebenfalls Einnahmen? Haben eine Eigentumswohnung- wenn wir diese verkaufen, weil wir gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind, diese zu nutzen (4. OG) oder wegen Umzug in eine andere Stadt und uns dann bis zum Lebensende in einer altersgerechten Mietwohnung einmieten, wird die Verkaufssumme der Eigentumswohnung ebenfalls mit bei der Berechnung des Beitrages zur freiwilligen Krankenversicherung herangezogen. ? Bitte nur ernstgemeinte und wenn möglich, genaue Auskünfte geben.

...zur Frage

Grosse Witwenrente

Meine Frau und ich waren seit 1989 Verheiratet sie ist am 9 März 2013 verstorben und bekam Altersrente. Ich bekomme ab 1.Mai 2013 Altersrente (vorzeitig mit 61 Jahren weil 70% Behindert. Steht mir die große Witwenrente zu ?

...zur Frage

Wann entfällt der Anspruch auf die große Witwnrente?

Ich habe heute eine Mitteilung zur Rentenanpassung bekommen und bekomme glücklicherweise eine Nachzahlung. Soweit so gut …

In der weiteren Aufführung steht folgender Absatz, welcher mich jetzt verunsichert:

Witwenrente und Kindererziehung – was muss ich mitteilen?

„Sie müssen unverzüglich mitteilen, wenn die Kindererziehung nicht mehr vorliegt. Der Anspruch auf die große Witwenrente entfällt dann vorzeitig“.

Ich bin davon ausgegangen, dass die große Witwenrente unbegrenzt weitergezahlt wird, es sei denn man heiratet noch einmal.

Mein Sohn ist 20 Jahre alt und besucht aktuell noch die Schule. Er wird danach voraussichtlich studieren.

Ich bin 52 Jahre alt und mein Mann  (Mai.1962) ist 2013 gestorben. Geheiratet haben wir 1988.

Meine Frage ist jetzt, entfällt die große Witwenrente tatsächlich und was ist dann danach?

Vielen Dank!

...zur Frage

volle Erwerbsminderungsrente und große Witwenrente

Gibt es Abzüge wenn eine verh. Frau die volle EW-Rente bezieht und nach dem Tod des Ehemannes sie dann die große Witwenrente bezieht ? E-Rente beträgt 640,--. W-Rente ca. 1.500,-- Euro. Gibt es da Abzüge ? Vielen Dank für eine Antwort.

...zur Frage

Bin ich durch die grosse Witwenrente sozialversichert auch wenn ich ein Kleingewerde betreibe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?