Größere Wohnung - muss man sich anders versichern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man von einer kleinen Wohnung mit denselben Möbeln in eine große Wohnung umzieht ändert sich die Versicherungssumme nicht. Es sei denn, man berechnet die Summe pauschal nach qm. Dass diese Methode bei hochwertigen Einrichtungen (Antiquitäten, Goldmünzen, Ölgemälde, spez. Sammlungen) nicht stimmen kann, dürfte einleuchten. Wer zwischen den Weihnachtstagen langeweile hat, dem empfehle ich, mal den ganzen Hausrat durchzugehen und zu überlegen, was es kosten würde, alles neu zu kaufen. Außerdem wertvolle Sachen fotografieren und zusammen mit der Police als Cloud in Deutschland (z.B. bei t-online) speichern, da nach einem Totalbrand alle Beweismittel verloren gegangen sein dürften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch wohl klar, dass der Vertrag der Hausratversicherung der Wohnungsgröße angepasst werden muss.

Hast Du noch nie das Wort Unterversicherung gehört?

Falls nicht, dann sorge dafür, dass es auch so bleibt:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„Wer pro Quadratmeter Wohnfläche eine Versicherungssumme von mindestens 650 vereinbart, kann in der Regel davon ausgehen, dass sich der Versicherer im Ernstfall nicht auf Unterversicherung beruft und den Schaden bis zur Höhe der Versicherungssumme vollständig ersetzt.“

http://www.focus.de/finanzen/versicherungen/hausrat/hausratversicherung-wie-kunden-die-richtige-versicherungssumme-ermitteln_aid_306006.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hausratpolice würde ich anpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragen gibts????!?!Sorry, aber daß Hausrat nach qm 2 versichert wird, ist doch nun wirklich klar und Deine bestehende Police würde auch Klarheit drüber geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du uns verscheixxern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?