Grab meiner Eltern geerbt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du als "natürlicher" Erbe Deiner Mutter die Grabrechte übernommen hast, so kannst Du Deiner Tante untersagen, irgendwelche Dinge auf das Grab zu legen und noch viel mehr ... sie hat keinerlei Recht irgendwelche Dinge vom Grab zu entfernen - gleichgültig, wer dort Blumen oder sonst etwas ablegt /abgelegt hat. Dieses Recht steht nur dem Inhaber der Grabrechte zu.

Wenn die Tante Deine Rechte ( Urkunde der Friedhofsverwaltung / des Kirchenbüros .... frage dort nach, ob Du zwischenzeitlich als Grabrechtsinhaber eingetragen bist ) nicht freiwillig anerkennt, bleibt Dir u.U. nur die Möglichkeit ihr eine entsprechende "Belehrung" über einen Anwalt zukommen zu lassen.

Ich bin eingetragen, und habe den Erschein.

0

Falsch. Das ererbte Nutzungsrecht einer Wahlgrabstätte hat mit Besuchsrecht oder Blumenablage nicht das geringste zu tun. Solange die Gestaltung der Friedhofssatzung entspricht und der Besucher sich dort angemessen pietätvoll verhält, hat ihm niemend das Recht des Besuchs zu verwehren.

0

Du könntest einen Anwalt aufsuchen (und bezahlen), dann Unterlassungsklage stellen und anschliessend Beweise sammeln.

Kurz zusammengefasst, vollkommen umsonst, aber nicht kostenlos.

Ohne Satzzeichen ist dieser Text nicht lesbar.

Was möchtest Du wissen?