Goldverkauf im Internet

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es fehlen die Angaben zum Aufkaufpreis des Goldhändlers - erst dann kann man beurteilen, ob dessen Angebot seriös ist. Jeder Preis den Du erzielst, der höher als Tagespreis von 20 gr. reinem Gold ist, ist ein guter Erlös.

Ich glaube Dir nicht, dass Du im Internet ein ganz konkretes Angebot gemacht bekommen hast ohne dass der Händler die Ware gesehen hat. Die haben doch nichts zu verschenken. Richtig ist allein, dass die Preisangebote überall extrem voneinander abweichen. Da sollte man mehrere Angebote einholen. Ich würde das lieber vor Ort machen als über das Internet. Da weißt Du wenigstens wen Du vor Dir hast. Kann Dir gut passieren, dass ein Goldankäufer im Internet mit Deinen Wertstücken auf Nimmerwiedersehen verschwindet.

finanzPhil 20.07.2014, 17:05

Ich habe kein konkretes Angebot bekommen. Ich habe lediglich das Gewicht und um welches Gold es sich handelt angeben und habe dann Angebote in einer Tabelle bekommen. Ich war jetzt in mehreren Goldschmieden, und Goldankäufer und habe mir Angebote geholt. Der geringste Betrag war 1050,-€ und der höchste war 1350,-€ sofort bar auf die Hand. Da hab ich dann auch sofort zugeschlagen. Es lohnt sich wirklich zu vergleichen.

0

Aha, ist das Internet neu erfunden, gehts diesmal um Katzengold oder worin sonst liegt der tiefere Sinn der Wiedereinstellung der Frage. Oder der flachere Sinn. Oder was auch immer.

Was möchtest Du wissen?