GoldDepot - werstabile Anlage - aber was genau soll das sein? Goldbarren im Depot?

1 Antwort

Geht es hier( Sparkasse) mit rechten Dingen zu?

2003 hat die Sparkasse Herford mir freiwillig einen Dispokredit eingeräumt. Damals betrug der Zinssatz laut Leitzins 6,22% , im Vertrag jedoch steht 12,00%, auf meine Nachfrage wieso der Zinssatz von 2003, laut Vertrag ganze 6% höher ist als im Leitzins angegeben, bekam ich eine patzige Antwort, das man das auf dem Kontoauszug sehen kann. (?) Ja, mittlerweile bekommt man in der Anlage vom Rechnungsabschluss alles zu sehen, aber ich habe erst seit 2012 Onlinebanking. Was ist mit den Rechnungsabschlüssen aus den Jahren zuvor? 2011 habe ich den Dispo erhöht, mit der Vereinbarung das monatlich 10€ einbehalten werden sollen, um den Dispo in kleinen Raten zu tilgen. Da ich nicht fortlaufend auf meine Kontobewegungen achte, ist mir erst recht spät aufgefallen, das sich seitens Sparkasse nicht an die Vereinbarung gehalten wurde. Mittlerweile ist eine andere Mitarbeiterin für mich Zuständig, sie blickt da absolut nicht durch. Somit hat Sie den "Fall" bzw. meine Fragen an den Vorstandsstab weitergeleitet. Der Vorstand kann/will da nichts machen. Der leitenden Angestellten sagte noch; ’was wollen Sie eigentlich? Ich habe Ihnen alle Fragen beantwortet. Für weitere Fragen kontaktieren Sie Ihre zuständige Sparkassen Mitarbeiterin. Zieht die Sparkasse mich über den Tisch?

...zur Frage

Kündigung der Bank

Hallo,meine Situation ist ziemlich lang. Mein Kollege hatte Schulden bei mir und wollte mir das Feld in Höhe 1000 Euro überweisen.ich habe ihm meine Konto Daten gegeben.die Überweisung ist angekommen.der Kollege der mir das überwiesen hatte hat die Summe von seinem Vater überwiesen ohne ihm Bescheid zu geben das stellte sich dann raus als der Vater zu mir kam und mir erzählte das er davon nichts wusste.unsere Eltern kenne sich untereinander.er ging zur Bank und fragte wem dieses Konto gehört und die Bank gab ihm die Information . ....Zur meiner ersten frage darf die Bank einfach meine Daten weitergeben????? als er das erfuhr kam er zu mir und habe ihm die Situation geschildert und meinte mein Sohn ist schuld.nach paar tagen schickte mir meine Bank Sparkasse eine Kündigung mit der Begründung betrügerischen Hintergrund. Darf die Sparkasse ohne eine Anhörung und Schilderung von mir einfach kündigen? ???? als ich diesen schreiben bekam ruft ich den Kollegen an der mir das überwies und gingen zur meinen Sachbearbeiter und erzählten ihm die Situation.nun meinte er das der Vater bei seinem Sachbearbeiter das genau so erzählen sollte.dieses ist heute geschehen die Sachbearbeiterin des Vaters rügte mich an und habe ihr das genauso erklärt da der Vater nicht so gut deutsch kann und der Vater hat das auch bestätigt .habe die Sachbearbeiterin gefragt ob das normal sei das meine Bank so vorgeht da meinte sie ganz ehrlich wir würden nicht so vorgehen.die Frau wäre sehr kooperativ.und wollte die Schilderung an meinen Sachbearbeiter weiterleiten die Eltern der mir das Geld überwiesen hat haben für mich ausgesagt.heute habe ich Post von der Polizei bekommen als beschuldigter Geldwäsche ,Verschleierung unrechtmäßig Vermögenswerte.durch den heutigen Gespräch mit der Sachbearbeiterin des Vater habe ich festgestellt das meine Sparkasse mich angezeigt hat und nicht der Vater noch die Sparkasse des Vaters ich War schockiert.obwohl ich zur meinen Sachbearbeiter das geschildert habe und das der Vater das klären wird. Ist das normal was meine Bank angestellt hat??? Kann ich gegen meine Bank vorgehen oder haben die richtig gehandelt.?????

jetzt schon mal danke für die Antworten

...zur Frage

schreiben von wohnungsgenossenschaft und jetzt inkasso schreiben ..... HILFE

Hi, bin ja leider auf einen Internet-Kreditvermittler hereingefallen. Sollte da unter dem Vorwand den Kredit zu bekommen, so einen Sparvertrag unterschreiben. Habe das dann getan und hab es auch gleich innerhalb einer woche gekündigt beziehungsweise einen wiederruf des vertrages geschickt via brief (einschreiben). nach 2 wochen nach einschickens des schreibens habe ich auch diesen kredit bekommen und auch ein schreiben von der wohnungsgenossenschaft das sie mich begrüßen ihren vertrag unterschrieben zu haben. ich habe mich bei diser firma gemeldet, sagte dass ich dies wiederrufen habe und bekam nur die antwort es ist nichts angekommen. ich sei jetzt bis 2015 gebunden a 50,- euro im monat ich sagte nur das ich mir das nicht leisten kann, weil sonnst hätte ich mir keinen kredit genommen. ich sollte dann eine minderung auf ratenzahlung bekommen und wäre dann bis 2025 gebunden. ich habe auf dieses schreiben gewartet und es kam nichts. nur eine kündigungs bestätigung bis 2015 und einer monatlichen rate von 50,-.

nach mehr maligen gesprächen mit der firma sagte dann eine mitarbeiterin sie nimmt mich aus diesen vertrag raus. es kam jetzt fast ein ganzes jahr nichts keine mahnung keine erinnerung, nichts und heute machte ich mein briefkasten auf und hatte von culpa inkasso eine kopie eine forderung von 921,97 die ich in allerspätestens 8 tagen bezahlen soll. ist dies rechtens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?