Gmbh Übernahme( Handwerksbetrieb) Grundeinlage?

1 Antwort

Was ist die GmbH denn Wert?

Was steht in der Bilanz, gibt es stille Reserven?

Wenn die GmbH leer ist, also ein reiner Mantel, dann wäre es wohl wirklich nur 1,- Euro.

Aber dann blüht Euch ggf. was anderes. nämlich dass Ihr die 25.000,- wieder einzahlen müßt und natürlich sind die Verlustvorträge weg, denn wenn eine GmbH nur noch einen Wert von 1,- Euro hat, müssen ja Verlust aufgelaufen sein, wann auch immer.

Bei der Betriebsübernahme braucht Ihr sowieso Beratung, das ist eine Sache, die ein StB mit einem Blick in die Bilanz klären kann.

47

Die beiden Jungs brauchen Unterstützung und nicht zuviel Fragen, die sie nicht verstehen.

Es gint hier nur zwei Dinge, die sie verstehen müssen:

  1. du (und ich) bist besser als sie, den übernommenen Laden rechtlich zu begleiten
  2. die beiden sind besser als du (und ich) in ihren Fach

Mit diesem Verständnis und der Umsetzung dessen wird der Erfolg eintreten.

1
41
@EnnoBecker

;-))) ...... du hast echt ein Gespür für das Wesentliche EnnoB ! Sauber und nachvollziehbar verklickert. Hoffentlich erreicht deine Botschaft den / die Richtigen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ! K.

0

Muss man vorher kündigen, wenn man eine Firma (GmbH) gründen möchte?

Ich möchte eine Firma gründen (zwingend GmbH). Bin aber aktuell noch fest angestellt bei einer relativ großen Firma. Laut meinem Vertrag habe ich aktuell eine Kündigungsfrist bis 31.03.2016. Ich würde die Firma aber gerne innerhalb der nächsten 4-6 Wochen gründen. Das Geschäftsfeld der neuen Firma steht nicht in Konkurrenz zu meinem bisherigen Arbeitgeber. Vom Arbeitsumfang denke ich, dass ich es die nächsten 2-3 Monate problemlos nebenher machen kann.

Die Gründung muss ich meiner Firma anzeigen, bzw. sie wird es vermutlich mitbekommen, da ich als alleiniger Gesellschafter eingetragen sein möchte.

Wie wird die Firma reagieren, bei der ich aktuell angestellt wird. Welche Varianten sind denkbar?

...zur Frage

Das Finanzamt hat mein Sparbuch als Sicherheit einkassiert, kann ich es nun, da ich volljährig bin, zurückbekommen?

Hi zusammen,

folgende und für mich recht komplizierte Geschichte.

Das Unternehmen meines Vaters, eine GmbH mit 25.000-Euro Einlage, ist 2011 in die Insolvenz gegangen.

Nun muss mein Vater für Sozialversicherungsbeiträge etc. trotzdem aus dem Privatvermögen haften.

Nun zum komplizierten Teil: zum Zeitpunkt der Eröffnung des Insolvenzverfahrens war ich noch nicht volljährig.

Nun habe ich ein Sparbuch, auf dem mein Name steht. Dieses Sparbuch (mit etwa 1.500 € Guthaben) hat damals das Finanzamt als Sicherheit einkassiert und hinterlegt.

Nun bin ich volljährig. Habe ich Möglichkeiten, dass das Finanzamt das Sparbuch an mich herausgibt? Und wenn ja, hat das Nachteile für meinen Vater?

Danke vorab.

...zur Frage

Steuereklärung Afa Landwirtschaft Anlage L bei Verpachtung?

Hallo zusammen,

ich habe den landwirtschaftlichen Betrieb meine Eltern gepachtet. Bei meiner letzten Steuererklrung hat mir das Finanzamt mitgeteilt, dass ich keine Abschreibung vornehmen kann, da ich nicht der Käufer der Maschinen sondern nur der Pächter bin

  1. Kann mein Vater (Rentner) die Abschreibungen weiterhin durchführen? Falls ja, wo werden die Beträge im Formular eingetragen?
  2. Ist es für meinen Vater möglich die komplette Restsumme der Abschreibungen in der nächsten Steuererklärung auf ein mal abzuschreiben?
  3. Was würde bei einer Hofübergabe/Überschreibung auf mich mit diesen Posten passieren? Könnte ich die Restsummen und die Restlaufzeiten der Afa-Abschreibungen dann übernehmen und nach 2 Jahren Pause einfach weiter abschreiben.

Viele Grüße Paul

...zur Frage

GmbH von Dänemark aus gemanaged - Steuerhinterziehung?

Ja, Moin, also ich hab da mal ne Frage: Paar Kumpels und ich, wir haben eine GmbH. Die ist in Hamburg im Handelsregister. Der Geschäftsführer von der GmbH ist Sören in Aarhus. Bei uns heißt der immer Olav der Wickinger. Aber das tut jetz hier nichts zur Sache. Bloß dass ihr wisst von wem ich rede.

Also die GmbH ist in Hamburg gegründet worden und macht in Deutschland ihre Geschäfte. Im und Export von Sachen. Was für Sachen, ist jetz mal egal. Wir haben aber in Deutschland keine Adresse und kein Lager oder so. Geht alles online und wenn wir in Deutschland was einkaufen, schafft der Lieferant das gleich zu dem, wohin wir es verkaufen. Die GmbH hat einen Steuerberater. Der hat uns gesagt, die Umsatztsteuer muss an das Finanzamt in Flensburg bezahlt werden. Machen wir auch. Der Steuerberater hat aber auch gesagt, auf den Gewinn müssen wir nicht in Deutschland Steuern bezahlen, sondern in Dänemark. Weil die GmbH in Deutschland kein Betrieb oder so hat. Es soll da so ein Doppelversteuerungsvertrag geben. Und da steht das wohl drin.

Aber jetz meine Frage: Deutschland will auf den Gewinn keine Steuern haben. Aber Dänemark weiß doch gar nicht dass es Steuern haben wollen könnte. Die wissen doch gar nichts von unserer GmbH und dass Olav der Wikinger die von Aarhus aus managed. Wie kommen die Dänen dann an die Steuern wenn die GmbH vergisst, dort Steuererklärungen abzugeben? Das ist doch bestimmt Steuerhinterziehung oder? Aber wenn da keiner was von weiß?

...zur Frage

In welcher Form der GmbH privates Kapital zukommen lassen?

Annahmen:
Die GmbH ist gegründet.
Es gibt noch keine Einnahmen.
Die Stammeinlage ist aufgebraucht, für den Aufbau der Firma.
Es wird noch weiteres Geld benötigt, das dem Gesellschafter in Form von privaten Mitteln zur Verfügung steht.
Der Gesellschafter/Inhaber ist überzeugt, dass die Firma in Zukunft rentabel arbeiten kann.

Wie sollte man das Kapital der Firma zukommen lassen?
Welche Möglichkeiten gibt es und was wären jeweils die die Konsequenzen?

...zur Frage

Übernahme von Porsche durch VW zt. ohne Steuern?

Wie kann es sein, das bei der Übernahme von Porsche über 1Mrd euro an Steuern nicht gezahlt werden muss? Die Öffentlichkeit spricht von einem Steuer- Schlupfloch! Wie funktioniert das und warum tut der Staat nix dagegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?