GmbH bereits gelöscht - muss die eidesstattliche Versicherung dann noch abgegeben werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wurde sie wegen vermögenslosigkeit gelöscht, wurde sie ordnungsgemäß abgewickelt?

Die EV kann sich auch darauf beschränken, was mit dem Vermögen der GmbH geschehen ist, denn normaler Weise hätten die Verbindlichkeiten bei der Liquidation bezahlt werden müssen, oder es hätte ein Insolvenzverfahren sein müssen.

nach der Löschung wird alles schon sehr schwer werden.

Genau dazu gibt es doch die Gesetze. Es ist ja nicht so das die GmbH von heute auf morgen von Amts wegen gelöscht wird sondern die Gläubiger und andere Leute mit Ansprüchen JAHRE Zeit haben jetzt noch etwas einzubringen was GEGEN die Löschung spricht.

Da das offensichtlich keiner gemacht hat wurde die GmbH gelöscht. Alles einwandfrei.

Wenn jetzt noch einer kommt und sagt er hat noch im wahrsten Sinne des Wortes "Rechnung offen". Dann wird es schlecht aussehen.

Auch hier wieder. Es fehlen noch sicher DUTZENDE von Fakten und Angaben von Dir. Was ist genau geschehen ? wer hat wann / wo / was geschrieben ? Zeugen ? Beweise ? Fakten ?

Wenn sie gelöscht ist, wird die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung nicht mehr geschuldet.

Was möchtest Du wissen?