Girokonto Pfändung

2 Antworten

alles andere müsst ihr bitte mir überlassen. Fakt ist ich habe keine Benachrichtigung bekommen. Basta

Allein dieser Kommentar von Dir nimmt mir jegliches Interesse, mich mit Deiner Frage zu befassen.

der Gläubiger ist nicht verpflichtet dich vorher informieren, warum auch? Dann wäre das Konto ja leer gewesen.

Rein rechtlich kannst du gar nichts dagegen tun - außer deine Schulden zu bezahlten.

Nach Pfändung, P-konto gemacht! Komme ich jetzt ans Geld?

Folgendes:

Beziehe ALG I + ALG II und mior wurde mein girokonto gepfändet. Sprich konto gesperrt und ich soll 750 von meinen 800 euro überweisen.

Habe heute auf ein P-Konto umgestellt, welches ab morgen greift! nun meine Frage: Komm ich dann morgen wieder an mein geld was auf dem konto ist dran?

Danke im vorraus

...zur Frage

Girokonto bei Erbausschlagung?

Mein Schwiegersohn ist am letzten Tag eines Monats verstorben. Meine Tochter hat das Gehalt ihres verstorbenen Mannes abgehoben. Er hatte ein Einzelkonto, sie keine Vollmacht. Sie hatte aber vorher schon des öfteren mit seiner Karte Geld abgehoben. Sie bekommt nur eine kleine Rente und brauchte das Geld für die Miete, Nebenkosten, Essen für sich und ihre zwei Kinder sowie für einen Teil der Beerdigungskosten. Sie hat nun das Erbe ausgeschlagen. Dabei musste sie unterschreiben, dass sie nichts vom Verstorbenen veräußert etc. hat, da sonst der Erbverzicht ungültig ist. Was ist mit dem Geld, dass sie abgehoben hat?

...zur Frage

Habe Aktiendepot seit kurzem und noch Girokonto dazu bei comdirect. bin nun verwirrt. Bitte hilfe

Hallo. Also ich habe jetzt seit kurzem ein Aktiendepot bei comdirect und vor kurzem noch zusätzlich ein Girokonto gegründet, dass mit dem Aktiendepot verbunden ist. Bevor ich das Girokonto noch nicht hatte, hatte ich kein Problem. Jetzt bin ich total verwirrt und warscheinlich ist die Frage ziemlich dämlich: Also ich habe beim Aktiendepot ein Verrechnungskonto, Girokonto und Depot. Damals (als ich noch kein Girokonto dort hatte), habe ich einfach Geld von der Sparkasse auf mein comdirect Konto gezahlt (verrechnungskonto vielleicht=????) ..... und dann konnte ich Aktien kaufen. Heute: Habe wieder Geld auf das gleiche Konto gezahlt. Und dann wurde das Geld auf einmal auf das neue Girokonto überwiesen. Nun weiss ich nicht, wohin ich das Geld überweisen soll, damit ich Aktien kaufen kann. Vielleicht auf das Verrechungskonto?? Aber ich musste vorhin ca. 20 Euro auf das Verrechnungskonto bezahlen, aber dieses Geld durfte ich nicht in Aktien stecken, wurde nicht angezeigt bei verfügbarer Betrag. NUn weiss ich nicht, wohin ich das Geld überweisen soll, damit ich Aktien kaufen kann. Wo es jetzt ist, auf dem Girokonto kann ich nun wirklich keine AKtien kaufen. Bitte um Hilfe....#

Die Frage ist warscheinlich sooo dämlich..aber bitte.... ich weiss echt nicht wieter. Bin neu bei Aktien ..... und hatte noch nie ein Aktiendepot.

Gruß

...zur Frage

Schenkung Ferienhaus in Niederlande

Das Ferienhaus in Zeeland gehört meiner Frau und mir gemeinsam. Wir möchten das Haus unserer Tochter schenken, uns aber ein Nießbrauchrecht eintragen lassen. Dieses Nießbrauchrecht mindert den Wert des Ferienhauses und damit die Höhe der Schenkung . Erste Frage: Muß diese Wertminderung nach Auflösung des Nießbrauchrechts (nach unser beider Tod) von der Tochter beim deutschen Fiskus nachversteuert werden?

Zweite Frage: Muß zusätzlich zu der niederländischen Schenkung auch noch eine Schenkung nach deutschem Recht erfolgen?

...zur Frage

P-Konto gekündigt-Sicherungsfreibetrag noch nicht ausbezahlt..trotz + Konto

Hallo, ich habe eine Frage? Also ich habe ein P-Konto..diesen Monat allerdings sämtliche Familienkonten auch das P-Konto gekündigt. Nun sind alle Beträge auf dem neuen Konto, ausser der einbehaltene Sicherungsfreibetrag von über 1000 Euro. Auf meine Frage hin warum dieser noch nicht ausgezahlt wird, wurde mir mitgeteilt, das der erst nächsten Monat kommt, da Überschuss Pfändungsfreigrenze und wegen Pfändung! Dann kam meine nächste Frage, warum dann aber immer noch + auf meinem Konto sein kann, ohne das der gepfändet wird,,darauf kam die Antwort, das die Pfändung erst im übernächsten Monat greift..???? Ist das so??? Dann könnte man doch einbehaltenen Betrag doch ganz normal zurückbuchen auf das Girokonto dieses auflösen ???? Sehe ich das falsch, oder erzählt die Bank mir da völligen Blödsinn. Ich weiß das man seine Schulden bezahlen muss, aber tatsächlich kann man schneller mal reinrutschen als man denkt. Bei uns leider durch einen Herzinfarkt meines Mannes..also Kommentare bitte auf die Frage beziehen..Danke!!!

...zur Frage

Komplette Kürzung Aufgrund Kindergeld Rückzahlung?

Schönen guten Tag, folgendes Problem ist heute aufgetreten

Meine Freundin, neu frisch Geborene Tochter (7.11.17) sowie ich bilden eine Bedarfsgemeinschaft. Nun erhielten wir unsere regulären Bedarfssatz von 368 und unserer Tochter wurde 237 (ohne Kindergeld Berechnung) zugesprochen. Nun wo wir endlich den Bescheid über Kindergeld erhielten und ihn direkt abgegeben hatten ereilte uns ein Brief von einer Kürzung. Wo meiner Freundin und meiner Tochter ein "Einkommen" Angerechnet werden. Bei meiner Freundin sind es 117 Euro (Kindergeld, laut dem Bescheid) und bei meiner Tochter 237€ Kindergeld "Verdienst". Doch das kann doch nicht sein, zumal meine Tochter keine Einkünfte haben kann, da die Kindergeld beauftragte meine Freundin ist. Zudem Berechnen sie meiner Tochter ihre komplette Leistung (die sie erhalten haben sollte). Nun wird meine Tochter mit 0 Euro berechnet, somit ist sie 45€ unter den von Ihnen berechneten Mindessatz. Sowie wir 117 Euro zusätzlich weniger aufgrund des angeblichen "Einkommens" Monatlich haben. Womit nicht nur sie unter den Mindessatz sondern auch wir drunter stehen.

Sie begründen es wohl Aufgrund einer Überzahlung von den letzten 2 Monaten (da sie, Dumm wie sie sind) das Kindergeld nicht berechnet haben und uns 2x die 237€ Rückzahlung geleistet haben. In den von ihren geschriebenen Dokument, steht keinerlei was von den nächsten Monaten, was wir dann allg. bekommen, ob es nur Zeitlich begrenzt ist bei unserer Tochter usw.

Nun wollte ich Einspruch einlegen. Kann ich es bei Ihnen verwenden, mit dem Angeblichen "Verdienst" meiner Tochter? Den sie nun voll abziehen? Und wie sie auf die 117 Euro Verdienst meiner Freundin kommen? Ist das Rechtens, haben sie ein Fehler gemacht? Ist es normal, dass man sich dazu Äußern sollen, obwohl sie nicht mal geschrieben haben wie es nun weiter gehen soll? Was empfehlt ihr? Bin für jede Hilfe Dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?