Giro Konto gesperrt nach vielen Zahlungen durch Ebay verkäufe

3 Antworten

Die KSK kenne ich insofern auch und habe mich, allerdings in anderem Sachzusammenhang, darüber ärgern dürfen, dass man dem Kunden am liebsten das teure Geschäftsgirokonto aufdrängen will. Ich habe daraufhin meine Umsätze über Girokonten bei anderen Banken laufen lassen, denn nicht überall sieht man das so eng.

Leider führt die KSK in diesem Augenblick offenbar Servicearbeiten an ihrer Internetseite durch, ansonsten hätte ich in den Bank-AGB mal nachgesehen, ob es überhaupt eine Handhabe dafür gibt, dass ein Girokonto aus dem von Dir genannen Anlaß gesperrt werden darf. Ich mag es an sich kaum glauben und würde mir so etwas nicht bieten lassen. Schau Dir bis Montag die AGB an und stell bei der Besprechung den Sachverhalt klar. Ich würde an Deiner Stelle dann aber anschließend über einen Wechsel der Banverbindung nachdenken. Es gibt jede Menge Banken die billiger sind und dem Kunden nicht so in die Konten schauen wie die KSK.

Ende des Monats werden es genau 20 Jahre, dass ich von der Spaßkasse weg bin.

Wowereit!

4
@EnnoBecker

Problem waren hier die vielen kleinen Buchungen. Hier geht es der Sparkasse weniger um die 3.000 EUR.

1
@Helge001

Das sehe ich auch so. Jede Buchung kostet mehr Geld als die Kontoführungsgebühr bringt, deshalb wollen sie natürlich die Anzahl begrenzen.

Befremdend an dieser Stelle ist aber die Keule, mit der da geschwungen wird:

Ich müsste .... einen Gewerbeschein vorzeigen.

Einen Gewerbeschein benötigt man, wenn man ein Gewerbe betreibt. Ob das der Fall ist, kann die Bank weder einschätzen noch steht ihr eine solche Vermutung überhaupt zu. Wenn ich die Ü-Ei-Sammlung, die ich von meinem Opa geerbt habe, einzeln bei ebay verkloppe, habe ich noch lange kein Gewerbe.

Naja, andere Banken haben auch schöne Konten.

3

Wenn das eine einmalige Aktion war, braucht man keinen Gewerbeschein und das Verhalten der Bank ist unmöglich.

Aber wieso landet der Kunde mit dem Rückzahlungswunsch zuerst bei der Bank ?

naja, dann mach doch ein Geschäftskonto, wenn Du ein Gewrbe hast. Hast Du keins, klär die Sachlage. Wenn das nichts nutzt, mach ein neues Konto bei einer anderen Bank auf, und erklär der neuen Bank warum, dann gibts dort keine Probleme, nehm ich an.

Der Fragesteller hat doch geschrieben, dass er kein Gewerbe angemeldet hat. Wenn er dies der neuen Bank so erklären würde, dann gibt es mit Sicherheit Probleme.

1

Was möchtest Du wissen?