Gilt für die Besteuerung der Auszahlung einer BAV die sog. Fünftel- Regel auch dann, wenn ich mit meinem AG die Auszahlung in drei Jahresraten vereinbart habe?

2 Antworten

Nein.

Stimmt genau. Wie ein Minirock. In der Kürze liegt die Würze.

0

Kommt darauf an, was für eine BAV gewählt wurde.

Wenn es sich um eine Versicherung handelt, kann ich dort die Änderung der Auszahlung beantragen.

Es kam nicht auf Auszahlungsmöglichkeiten, sondern auf die Besteuerung der Auszahlung an.

1
@LittleArrow

Du hast recht. Aber über die Versteuerung kann man auf Grund dieser wenigen Informationen nichts sagen.

Unter Umständen ist dieser Vertrag bei Auszahlung sogar steuerfrei.

0

Deutscher mit Arbeitgeber aus Wien - Besteuerung?

Hallo zusammen,

1.) ich habe eine in meinen Augen etwas komplizierte Frage. Es besteht für mich die Möglichkeit als Deutscher (Wohnsitz in Deutschland) per Home Office für einen Arbeitgeber in Österreich tätig zu sein. Ich würde nur wenige Tage im Jahr tatsächlich in Österreich verweilen, sondern fast ausschließlich von der eigenen Wohnung aus arbeiten.

Wie sieht es dann bei der Besteuerung aus. Welche Dinge sind für mich und meinen Arbeitgeber zu beachten.

2.) Ist es richtig, dass es kein Problem ist, wenn die Stelle nur über 50% ist und ich zugleich noch einen AN-Job in Dtl. annehme?

Ich versuche mich mal selbst an der Beantwortung von 1.), bin aber doch unschlüssig:

AN: Für mich gilt das Wohnsitz-Prinzip, somit zahle ich an Deutschland Lohnsteuer, KV, PV, GRV etc. (was aber ja der AG übernimmt) Die Arbeit in Österreich spielt keine wesentliche Rolle. Ich muss aber in Österreich eine ESt-Erklärung abgeben, wo es aber nichts zu zahlen gilt, da ich die Abgaben bereits in Deutschland zahlte (Doppelbesteuerungsabkommen)

AG: Da bin ich noch unschlüssiger: An wen direkt zahlt mein AG? Hat mein AG ein Problem, wenn er die Abgaben nach Deutschland leistet, bzw. dürfte dies für ihn keine relevante Umstellung sein / Probleme bedeuten?

Vielen Dank für die Antwort ;)

...zur Frage

Gilt die Jahresgrenze (Minijob) von 5400,- Euro jährlich auch in einem Rumpfjahr?

Beginn Minijob-Vertrag 1. April 2016. Gilt hier auch die Ober-Grenze von 5400,- Euro jährlich oder Umrechnung auf dieses Rumpfjahr = Obergrenze 4050,-? Mit anderen Worten: ich hätte die Möglichkeit, in den letzten drei Monaten des Jahres bei meinem AG saisonbedingt mehr zu arbeiten/zu verdienen als 450,- Euro, die ich bisher regelmäßig verdient habe.

...zur Frage

Versteuern einer Betriebsrente

Fall: Betriebsrente (BSAV) aus über 30-jähriger Firmenzugehörigkeit soll nun mit 60 Jahren ausbezahlt werden. Ein Teil davon ist eine sog. "Altzusage".

Geboten werden verschiedene Optionen: eine wahlweise Auszahlung in 5 - 12 Jahresraten, monatliche Rente oder auch gemischt.

Frage: Wie wird diese Rente besteuert, gibt es Freibeträge dazu, gibt es etwas zu beachten? Besten Dank!

...zur Frage

Übertragung BAV auf neuen AG?

Hallo ehem. Firma ist in Insolvenz gegangen. Es besteht eine beitragsfreie BAV auf mich übertragen. Ich wollte sie mir im letzten Jahr auszahlen lassen, ging leider nicht, weil ich über dem Mindestrentenbeitrag monatlich liege oder so. Ich kann sie also erst auszahlen lassen, wenn ich in Rente gehe... Besteht eine andere Möglichkeit, an das Geld vorher zu kommen? Eventuell durch Übernahme von neuem AG? Wäre für Infos sehr dankbar.

...zur Frage

bAV bei Arbeitgeberwechsel?

Guten Tag liebe Leute,

mein Arbeitgeber hat eine betriebliche Altersvorsorge (bAV) im Rahmen einer Direktversicherung für mich abgeschlossen. Nun habe ich ein neues Jobangebot bekommen.

Nehmen wir mal an, ich würde den neuen Job annehmen. Was passiert mit meiner bAV? Ist mein neuer Arbeitgeber verpflichtet, den Vertrag zu übernehmen? Falls ja und es zu einer Übernahme kommt, gilt es da irgendwas zu beachten?

Was wäre, wenn mein neuer AG den Vertrag nicht übernehmen möchte/muss?

...zur Frage

Wielange dauert es bis die Auszahlung der Versicherung nach Kündigungstermin erfolgt?

Guten morgen!

Wir haben letzten Monat eine fondsgebundende Rentenversicherung gekündigt. Die Versicherung hat daraufhin uns vorher etwa einer Woche bestätigt, dass der Vertrag zum 1. Mai endet.

Nun fragen wir uns: Wann in Etwa erfolgt die Auszahlung nach dem Kündigungstermin? Im Schreiben geht nur folgendes hervor: "Es kann nach der Auszahlung zwei bis drei Tage dauern, bis der Scheck eintrifft bzw. das Geld auf dem Konto ist."

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus!

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?