Gilt eine Tätigkeit als Privatdozent als freiberufliche Tätigkeit?

1 Antwort

Das scheint nicht die germanistische Fakultät zu sein, aber die Tätigkeit als Privatdozent (mit Habilitation) oder einfach als Dozent (freier Mitarbeiter einer Universität, FH oder BA) ist freiberuflich. Einkünfte daraus werden mit dem Einkommensteuersatz belegt und erfahren keine besondere Behandlung. Werbungskosten sind abzugsfähig. Die Begünstigung besteht darin, daß es ein freiberuflicher Katalogberuf ist, der kein Gewerbe darstellt (§18 Abs 1 Satz 2 EStG).

Kann ich Wochenendfahrten so absetzen?

Ich befinde mich aktuell in folgender Situation:

Ich habe eine selbstständige Tätigkeit aufgenommen und dafür einen Vertrag mit einem Kunden abgeschlossen, der mich verpflichtet Samstags für 3 Stunden zu arbeiten. Die Arbeitsstelle liegt an meinem Hauptwohnsitz.

Jetzt habe ich eine neue versicherungspflichtige nichtselbstständige Tätigkeit aufgenommen. Diese liegt ca. 500 km von meinem Hauptwohnsitz entfernt. Mein neuer Arbeitgeber hat mir gestattet in einer Unterkunft für die ersten 2 Monate meiner Probezeit zu wohnen, komplett auf seine Kosten. Als Zweitwohnung ist dies aber nicht gemeldet.

Jetzt bin ich unter der Woche in der Unterkunft und pendle am Wochenende die 500 km runter, mache meine freiberufliche Arbeit und pendle wieder zurück.

Ist es also möglich diese ca. 1000 km pro Woche steuerlich geltend zu machen? Ich würde die freiberufliche Arbeit aufgeben, da ich ja jetzt wieder eine feste Stelle habe, bin aber vertraglich dazu verpflichtet und die kosten fürs nicht erscheinen wären immens. Dagegen decken das Gehalt nicht die Fahrtkosten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?