Gilt eine Erbschaft von Wertpapieren als Neuerwerb?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aus steuerrechtlicher Sicht ist eine Erbschaft meines Wissens nach kein Neuerwerb. Was entscheidend ist, ist das Kaufdatum der Papiere.

bei einem erbe oder einer schenkung gelten die ursprünglichen kaufdaten und damit die regeln der besteuerung im allgemeinen, d.h. alles, was vor dem 31.12.2008 gekauft und mind. 12 monate gehalten wurde, kann ohne spekulationssteuer - und damit auch ohne abgeltungsteuer - verkauft werden.

es wird also so behandelt, als hätte der beerbte oder beschenkte selbst die aktien oder anlagen gekauft und damit ist es kein neuerwerb.

Was möchtest Du wissen?