Gilt bei einem Aktienverkauf immer, bzw. immer noch First In - First Out? Vorteil?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist nicht eine frage des vorteils, sondern der betrachtungsweise des finanzamtes. für dich ist es eigentlich egal, denn du wirst nicht erkennen, welche der aktien du nun verkauft hast. es ist eben eine weniger im portfolio, welche das ist, wirst du nicht erkennen.

es gab mal ne mischregelung: summe über alle aktien eines typs, die bei der berechnung der steuer herangezogen wurde. ist sehr lange her.

auch jetzt ist bei der abgeltungssteuer wieder das FIFO-prinzig aktiv. du verkaufst nach zufall, das finanzamt und damit deine bank machen eine reihenfolge/ ordnung draus.

Speziell für die Abgeltungssteuer, ist diese Regelung ein Vorteil. Denn für Aktien die du vor dem 1.1.2009 gekauft hast, fällt keine Abgeltungssteuer auf die Kursgewinne an.

Das ist leider, so. Besonders dumm, wenn man vor 2009 gekauft hat (wo die Spekulatinssteuer nach einem jahr nicht greift). Einziger Ausweg ist künftig, Nachkäufe usw. über ein seperates Depot aubzuwickeln.

Was möchtest Du wissen?