Gibts Probleme mit KfW wenn man deren Kredit vorzeitig zurückbezahlen möchte?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eigentlich problemlos, denn die KfW hat keine Vorfälligkeitsentschädigung. Nur eine kleine Bearbeitungsgebühr.

Aber, in einem Unternehmen ist Liquidität nur durch eines zu ersetzen, durch noch mehr Liquidität.

Bevor ich eine Sondertilgung mache, würde ich meine Mittelfristige Finanzplanung durchführen und prüfen, ob ich das Geld in absehbarer Zeit gebrauchen kann.

Eines ist klar, sollte sich der Geschäftsgang etwas verschlechtern und Geld nötig sein, ist es garantiert schwieriger einen neuen Kredit zu bekommen.

das mit der Sondertilgung ist ein guter Hinweis!

0

Wir hatten geschäftlich einige KfW-Kredite. Da gab es keine Probleme. Die KfW-Kredite enthalten auch keine Stolperfallen, weil alles Nötige in der Kreditdokumentation drin steht. Stolperfallen entdeckt später nur der unaufmerksame Kreditnehmer; er stolpert über seine eigenen Füße, pardon, unaufmerksame Leseweise;-)

Von welchen KfW-Krediten sprichst Du denn eigentlich?

Probleme sollte es keine geben, wenn Du bereit bist, die von Dir geforderte Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen.

Du hast vor X Jahren mit der Bank einen Vertrag gemacht. Mit diesen abgeschlossenen Bedingungen hat die Bank auch ihr Ergebnis für die nächsten Jahre kalkuliert. Wenn du jetzt den Vertrag vorzeitig einseitig aufheben willst, fehlt der Bank der kalkulierte Ertrag für die nächsten Jahre.

Diesen stellt sie dir dann in Rechnung.

... die von Dir geforderte Vorfälligkeitsentschädigung

Bei welcher Bank kann man eine VFE fordern? - ichwillauch

1
@Mikkey

Au Backe... ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil !!

Ich meinte natürlich: Die an Dich gestellte Forderung.........

Mensch Mikkey - Du bist aber auch pingelig ;-))

0

Steuerlich absetzen trotz KfW Kredit

Hallo :-) Erstmal bedanke ich mich sehr dafür, dass dies jemand durchliest und mir eventuell helfen kann..

Ich habe durch ein Steuerseminar von der Uni erfahren, dass man als Student vieles steuerlich absetzen kann..so auch Miete, Fahrtkosten, Literatur, ... Dies scheint soweit ja auch zu stimmen, da ich es im Internet auch überall so gefunden habe.. Und wenn man Bafög hat (was ich nicht habe :D), soll das nicht als Einkommensquelle gelten, d.h. es taucht unter den Einnahmen hinsichtlich steuerlicher Absetzbarkeit nicht auf..so wurde es mir gesagt, aber stimmt das? Aber angenommen, dass dies wirklich so stimmt..gilt dies dann analog für den KfW Studienkredit? Also kann ich steuerlich absetzen ohne dass der Kredit mir Probleme macht?

Danke sehr :) LG Florian :)

...zur Frage

wenn man nach Malta eine Überweisung tätigen möchte, gibts da auch IBAN u. BIC?

gibts in Malta auch schon IBAN u. BiC?

...zur Frage

Wie seriös sind Investoren im Netz, die Sparbriefe vorzeitig ankaufen, weil Bank sie nicht auflösen?

Die Bank weigert sich den Sparbrief vorzeitig aufzulösen, mir wurde ein Investor empfohlen, der Sparbriefe ankauft vor Ablauf. Grundsätzlich klingt das ja logisch, da es Menschen gibt, die mit den derzeitigen Zinsen am Markt unzufrieden sind und sich freuen, einen Sparbrief zu bekommen, der hoch verzinst ist, und eben noch läuft. Ich frag mich nur, wie klappt das in der Praxis, ist das grundsätzlich seriös, macht die Bank keine Probleme bei Fälligkeit-habt ihr das schon mal versucht? Darf den Link hier ja nicht einstellen, wg. Werbung, aber die die sich damit befasst haben, kennen die Anbieter vielleicht?

...zur Frage

MercedesCard mit flexibler Rückzahlung nutzen, bei 9,9 % Zinssatz - günstiger als Dispo, ratsam?

Hallo Leute, ich könnte meine MercedesCard mit flexibler Rückzahlung nutzen und dann nur 9,9 % Zinssatz zahlen, wäre günstiger als der Dispo, oder gibts da eine Haken, was meint Ihr? Habt Ihr damit Erfahrung? Möchte mir gerne einen Herzenswunsch erfüllen und beim Dispo würde ich auch 12 % Zinsen zahlen.

...zur Frage

Wo bekomme ich als Berufsfachschüler einen Kredit fürs letzte Ausbildungsjahr?

Hallo, es geht um die Finanzierung meiner Ausbildung an einer privaten Berufsfachschule, die monatl. Studiengebühren kostet.

Ich habe bereits einen Bildungskredit von der KfW erhalten, und diesen zum letzten Ausbildungsemester mit Hilfe eines Studienkredites von der Hamburger Sparkasse abgelöst. Dieser Kredit beläuft sich auf insgesamt 14.000 Euro. Ich habe allerdings das letzte Semester aufgrund psychischer Probleme vorzeitig abgebrochen. Nun möchte ich unbedingt das letzte Semester+Abschlussprüfung, und somit meine Ausbildung -nach der Genesung und nach 2 Semestern Pause- abschließen.

Da ich leider nicht Bafög-berechtigt bin, bereits einen Kfw-Kredit erhalten habe, das Studienfinanzierungsprogramm bei der Hamburger Sparkasse gibt es leider nicht mehr, die verweist jetzt an die Kfw, muss ich das Abschluss-Semester nun anderweitig finanzieren. Am Liebsten würde ich den bereits bestehenden Kredit ablösen und noch einmal eine Summe, um die 6 Monate zu finanzieren, aufnehmen. Das wären insgesamt 21.800 Euro (14.000 alter Kredit+ 7.800 Euro - 6 x1.300 Euro monatl.). Es gibt viele Kreditangebote für Studenten, als Berufsfachschüler ist die Auswahl da schon wesentlich kleiner. An wen sollte ich mich am Besten wenden? Wo werde ich nicht über den Tisch gezogen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus. MfG Julia

...zur Frage

Gibts Anwälte die man nur bei Erfolg zahlen muß?

Ein Anwalt kassiert doch immer, bei Erfolg wie bei Mißerfolg-gibts auch Anwälte, die das anders handhaben, wo man drauf vertrauen kann, daß der sich dann aber auch echt einsetzt für mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?