Gibt es Zeitarbeitsfirmen die richtig gut bezahlen oder ist das immer eine schlecht bezahlte Sache?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zeitarbeitsfirmen, die erst nach der novellierung des gesetzl. Reglungen durch die rot-grüne Koalition (Clemens hat das damals duchgesetzt)aus dem Boden geschossen sind zahlen meist nur Hungelöhne auf der Basis der Christlichen Gewerkschaften. Die Zeitarbeitsfirmen die vorher schon da waren und sich an Tarifvereinbarungen der großen Gewerkschaften halten zahlen besser. Übrigens dieses Vorgehen ist gerade gerichtlich für rechtswidrig festgestellt worden, da diesen Gewerkschaften die Allgemeingültigkeit fehlt. Dadurch haben jetzt die so angestellten Zeitarbeiter Anspruch auf höheren Lohn und damit verbundene höhere Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung auch im Nachhinein. Letzteres kann allerdings nur bis Jahresende nach versichert werden. Da werden die meisten wohl leer ausgehen was die Altersvorsorge angeht. Aber so sind halt unsere Sozialsysteme und unsere dämliche deutsche Rechtsprechung.

Wo sind die DGB-Tarifverträge für Zeitarbeiter besser als die von CGZP?

Ein aktueller Vergleich der Entgeltgruppe 1 (das betrifft etwa 60% der Zeitarbeiter):

West:

  • AMP-CGZP: 7,75 €

  • BZA-DGB: 7,60 €

  • iGZ-DGB: 7,60 €

Ost:

  • AMP-CGZP: 6,56 €

  • BZA-DGB: 6,65 €

  • iGZ-DGB: 6,65 €

Schon vor über einem Jahr war vorauszusehen dass CGZP per Gerichtsbeschluß die Tariffähigkeit aberkannt wird. Warum hat dann der DGB im Frühjahr 2010 neue Zeitarbeit-Tarifverträge abgeschlossen (auf CGZP-Niveau) und damit ein Equal Pay (gleicher Lohn für gleiche Arbeit) verhindert?!

Nicht die "Christlichen" sind verantwortlich für die Hungerlöhne, sondern der DGB!

0

Suche Beruf mit "Lebensmittel" der gut bezahlt ist.

Also Verkäufer, Gemüsehändler oder Koch kann man gleich mal vergessen. Die verdienen so schlecht, daß man ums Überleben kämpfen muss. Gibt es auch Berufe die mit Lebensmittel zu tun haben mit denen man wirklich gut verdient? Meine Tochter interessiert sich für Lebensmittel. Bin froh, daß überhaupt Interesse in eine Richtung besteht.

...zur Frage

Gibt es Unterschiede beim Gold?

Ist Gold eigentlich immer gleich Gold oder gibt es auch dort unterschiede wie rein das Gold zum Beispiel ist, wo es herkommt, in welcher Verfassung der Barren ist,....? Gibt es evtl. verschiedene Goldsorten?

...zur Frage

Kann man den Arbeitgeber bitten Abgaben höher zu berechnen um Nachzahlungen zu vermeiden?

hallo,

hab die Frag ein ähnlicher Form schon versucht zu stellen, jetzt eben noch mal anders:

Der Arbeitgeber führt Steuern, Sozialbeiträge und eben auch den Solizuschlag ab. Normalerweise hat der AG dafür eine eigene Abteilung oder aber er gibt die Aufgabe an ein Steuerbüro o.ä. weiter.

Im vorliegenden Fall wurden die Steuererklärungen für 2014 - 2017 eingereicht. Jedesmal wurde eine Nachzahlung des Solidaritätszuschlages fällig, etwa 30 €. Da keine Steuer ertsattet werden konnte, lief die Berechnung immer auf eine Nachzahlung hinaus.

Meine Frage: Kann man den Arbeitgeber / das Steuerbüro nicht dazu zwingen, den Beitrag zur Vermeidung von Nachzahlungen auch entsprechend korrekt zu berechnen? Da gibt es doch Sätze, die bei einem bestimmten Steuersatz und der angegebenen Steuermerkmale angesetzt werden müssen?

Im vorliegenden Fall wurde die Steuer korrekt berechnet (bis auf ca. 1- 2 €, also keine Erstattung), aber der Solidaritätszuschlag viel zu niedrig angesetzt. Das Finanzamt kam bereits auf einen höheren Beitrag NACH Abzug aller absetzbaren und abzugsfähigen Beiträge.

Also, darf man das vom Arbeitgeber verlangen, dass er, wenn er schon die Steuer richtig berechnet, auch den Solibeitrag richtig abführt? Wäre wirklich dankbar für eine Antwort!

...zur Frage

Freie Mitarbeiterin bei Zeitung, wie steuerlich am günstigsten?

Ich bin Lehrerin und arbeite nebenbei als freie Mitarbeiterin bei einer Zeitung. Dort verdiene ich im Monat unterschiedlich, mal 200 € , mal 100 € . Wenn ich jetzt allerdings überlege, dass ich davon noch 30 % Steuern bezahlen muss, lohnt es sich ja überhaupt nicht. Ich bin verheiratet, mein Mann verdient auch recht gut und ich arbeite Teilzeit als Lehrerin. Nun sagte mir eine Bekannte, dass es vielleicht eine Möglichkeit wäre ein Kleingewerbe anzumelden. Davon habe ich aber so überhaupt gar keine Ahnung. Oder gibt es vielleicht eine Art Freibetrag? Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Eheänliche Lebensgemeinschaft mit Kindern meiner Freundin?

Hallo Liebe Leute ,

Ich habe folgende Frage. Ich Lebe nun schon 2 Jahre mit meiner Freundin und ihren 2 Kindern ( M9 , W8) zusammen. Der Vater der Kinder zahlt keinen Unterhalt und so müssen wir uns es leider vom Staat holen was an sich ja nicht wild ist. Die eigentliche Sache ist ob es eine Gesetzliche Regelung gibt das ich als Partner in Sachen steuern etwas Sparen kann da ich ja auch für die Kinder mein Geld ausgebe ( was ich gerne tuhe natürlich )?.

Ein Kolegge auf Arbeit sagte mir das soetwas möglich wäre. Dabei ist aber ein Kind bei meiner Freundin auf der Steuerkarte und eins bei dem Vater.

Könntet ihr mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Darf eigentlich jeder betteln?

In den Innenstädten sieht man immer wieder die Leute einfach da sitzen und eine Becher hoch halten. Dürfen die das, darf das jeder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?