Gibt es Versicherungen für Ausfälle beim 450€ Job?

4 Antworten

Die Minijobregelung ist ja nicht als Tätigkeit für den grundsätzlichen Lebensbedarf angelegt, sondern nur als zusätzliche Tätigkeit.

Von der Tätigkeit lebst Du ja nicht, sondern Du hast einen Haupterwerb.

Wenn man das absichern könnte, wäre es privat eine Krankentagegeldversicherung ab dem 43. Tag. Aber ich weiß nicht, ob es sich lohnt.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Du kannst ja nicht alleine von einem 450,- € Job leben, also gibt es noch woanders her Unterstützung zur Bestreitung deines Lebensunterhalts, in Form von

  • Unterhalt
  • Leistungsbezug
  • Hauptjob
  • Selbständigkeit
  • etc.

Und so lange dieser Punkt ungeklärt ist, braucht deine Frage auch keine Antwort.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Du bist das Ganze falsch angegangen.

Ein Minijob ist ja nicht das Mass aller Dinge.

Ein "richtiger" Job wäre das Richtige gewesen.

Warum sollte jemand anders dafür zahlen, dass Du das nicht gewählt hast?

Als Student mit 450€ Job noch freiberuflich tätig werden?

Hallo,

Ich bin Student und arbeite nebenbei für 450€ als WHK. Ich spiele mit dem Gedanken nebenbei noch freiberuflich etwas dazu zu verdienen. Das zusätzliche Einkommen wäre vorraussichtlich eher gering, 100-200€ im Monat und ich würde trotzdem nicht über 20 Arbeitsstunden pro Woche kommen.

Wenn ich richtig informiert bin, habe ich ja bis 8390€ keine Einkommensteuer, das wäre also erstmal kein Problem.

Aber wie sieht es zum Beispiel mit der Krankenkasse aus? Zur Zeit bin ich über meine Eltern versichert. Wenn ich jetzt über 450€ verdienen würde, müsste ich mich ja selbst versichern, aber dann lohnt sich er Nebenverdienst leider kaum noch. Gibt es da eine schlaue Möglichkeit oder sollte ich es einfach sein lassen?

Vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?