Gibt es verbindliche Richtlinien für die Vergabe von Rechnungsnummern?

1 Antwort

Da gibt es keine Richtlinien, sondern jeder macht es so, wie es organisatorisch sinnvoll ist.

Ob nun Fortlaufend, fortlaufend mit Zusatz der den Auftraggeber zeigt, oder was auch immer, ist jedem selbstüberlassen.

Das Finanzamt liebt eine fortlaufende Nummerierung, weil es dann sehen kann, ob eventuell eine Rechnung rausgenommen wurde (Verdacht es wurde ien Rechnung schwarz kassiert).

Hauptberuflich Freiberufler & Teilzeitjob - Steuern?

Hallo Ihr lieben, Ich bin hauptberuflich Freiberuflicher Webdesigner und würde gerne wissen wie das mit den Einkünften auf einer Teilzeit stelle nebenbei laufen würde`?

Was muss ich hier bei den Steuern beachten, was muss ich tun und was nicht?

...zur Frage

Muss ich meine Rechnungen fortlaufend nummerieren?

Hallo liebe Community,

seit gut 10 Jahren arbeite ich als freiberufliche Übersetzerin. Meine Rechnungen nummeriere ich nach dem Datum, eine Rechnung von heute würde ich also mit der Nummer 150715 versehen, wenn ich an einem Tag mehrere Rechnungen stelle, ist die Nummer Datum/1, Datum 2 usw. Bisher hat sich noch keiner meiner Kunden daran gestört, und auch mein Steuerberater hält das für in Ordnung.

Eine Kundin von mir ist Betreiberin einer Übersetzungsagentur. Ich arbeite schon seit ein paar Jahren für sie. Sie hat seit ein paar Monaten einen neuen Steuerberater. Dieser hat ihr mitgeteilt, dass fortlaufende Rechnungsnummern bei ihren freien Mitarbeitern, also auch bei mir, Voraussetzung für den Vorsteuerabzug bei ihr sind. Sie möchte nun, dass ich meine Rechnungsnummerierung entsprechend anpasse.

Mein Steuerberater ist diese Woche im Urlaub, also kann ich ihn erst nächste Woche fragen. Das werde ich auch tun, aber im Vorfeld möchte ich mich hier schlau machen. Bin ich tatsächlich verpflichtet, meine Rechnungen mit fortlaufenden Nummern zu versehen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

...zur Frage

wie lange habe ich Zeit, eine Rechnung zu stellen im B2B-Umfeld und EU?

ich habe gehört, dass man eine Rechnung als Firma/ Selbständiger nach einer gewissen Frist stellen MUSS, wenn die Leistung erbracht ist und der Kunde in der EU sitzt im B2B-Umfeld.

Es geht um Programmierleistung, die am Tag x abgenommen wird. Mit Abnahme am Tag x kann abgerechnet werden.

Ich finde leider keinen entsprechenden Passus (Gesetz oder EU-Vorgaben).

...zur Frage

Umsatzsteuer als Dozent bei einem e.V. Erwachsenen Bildung?

Ich überlege mich Selbstständig zu machen als Freiberuflicher Dozent. Nur habe ich das Problem das ich nur bei einer Umsatzsteuer Befreiung davon irgendwie leben kann. Müsste ich die Umsatzsteuer bei einem Jahres Honorar von ungefähr 29000€ mal eben so 5500 € abführen. Dazu Rentenversicherung Krankenkasse Einkommensteuer etc hab ich dann fast nichts mehr übrig. Laut § 4 Nr. 21 b Doppelbuchst. bb UStG werde ich da aber nicht schlau raus. Der Verein für den ich tätig werden würde kann mir das nicht bescheinigen weil bisher nur 450€ Dozenten dort tätig waren somit die frage nicht aufkommt. Das Finanzamt ist da sehr trocken und teilt nur mit das ich es nachweisen müsse. Kurz und Knapp nirgend wo steht es mal so erklärt das ich den Sinn dahinter verstehe. Kleingewerbe regel fällt weg weil dort heißt es das wenn ich 17500€ im ersten Jahr verdiene aus der regel heraus falle. Das folge Jahr dürfte zwar 50000€ einnahmen haben jedoch muss ich ja das Jahr 2018 Fiktiv errechnen heißt ab Seb. bis ende Dez. sind über 9000€ somit auf das Jahr gerechnet wäre ich dann auch wieder drüber 9000 sind dann nur 4 / 12 und 12 / 12 wären 27000 somit trifft die regel auch nicht auf mich zu. Vielleicht versteht einer ja was ich meine mittlerweile verstehe ich es selbst nicht mehr. Ich danke für jede Hilfe.

...zur Frage

Welche Steuerklasse habe ich mit Vollzeitjob und Onlineshop?

Welche Steuerklasse habe ich mit Vollzeitjob und Onlineshop?
Hallo, ich bin ledig, 40 Jahre, habe einen neuen Vollzeitjob, dazu habe ich einen Onlineshop (ist eher ein Hobby denn es gibt kaum Einnahmen) und dazu bin eingetragen als Freiberufler (Schauspieler) übe diesen Beruf aber seit ca. 2 Jahre nicht aus. Habe ich Steuerklasse I oder VI?
Vielen lieben Dank für jegliche Infos

...zur Frage

Steuerfrage: Wohnsitz in Bangkok, Projektarbeit in Deutschland?

Nach mehr als 20 Jahren freiberuflicher Tätigkeit in Deutschland, habe ich meinen Wohnsitz dauerhaft nach Thailand verlegt und mich in Deutschland abgemeldet.

Jetzt kommt es zu der Situation, dass ehemalige Kunden anfragen, ob ich nicht wieder Projekte vor Ort in D unterstützen könnte.

Das würde ich gerne tun, aber . . .

Da ich definitiv nicht dauerhaft sondern nur wochenweise und für max. 3 Monate arbeiten würde, möchte ich mich nicht wieder in Deutschland anmelden wollen.

In Thailand besitze ich ein Retirement Visa ohne Arbeitserlaubnis. Die Kosten für eine Firmengründung und Work Permit in Thailand stehen in keinem Verhältnis zum erwarteten, unregelmäßigem Umsatz.

Für eine Hong Kong Limited wäre der Aufwand gerade noch angemessen. Nur weiß ich nicht ob dies ein sinnvolles und legales Vorgehen wäre. Gibt es weitere Alternativen?

In Deutschland habe ich weder Wohnung noch Zimmer und würde mich für die Projektdauer in einem Boardinghouse oder Pension in der Nähe des Kunden einmieten.

Also:

- Wohnsitz in Bangkok, Thailand

- Projektarbeit vor Ort bei Kunden in Deutschland, wechselnde Standorte.

Wie kann ich diesen Auftrag steuerlich korrekt annehmen?

Danke vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?