Gibt es steuerfreie Zuschüsse "in unkompliziert"?

3 Antworten

Ich war letzte Woche auf dem deutschen Handelstag in Berlin und da war ein Anbieter von logistikleistungen im Zusammenhang mit Sachprämien usw.

Die bieten für solche Fälle eine Art Kreditkarte, mit der man z. B. an Tankstellen zahlen kann, aber kein Bargeld abheben. Die füllt genau für den von Dir gewünschten Zweck der Arbeitgeber mit 44 Euro monatlich.

Die heißen "cadooz"

findest Du bestimmt im Internet

Das hört sich toll an, wenn es der Mitareiter will und die Lohnsteuerprüfung mitspielt.

Wird dadurch nicht ein Gesetz, das eigentlich keine steuerfreien Sachbezüge will, ausgehebelt oder anders gesagt: klappt da Ganze nich nur bis zur nächsten Lohnsteuerprüfung?

Technisch sehe ich Probleme beim Aufladen. Wenn das per Dauerauftrag klappt, wäre es allerdings ok.

Jedenfalls vielen Dank für den Hinweis.

0
@Rat2010

lt. den Leuten von Cadooz ist das abgesichert und geprüft.

Alle Sachen die ich dazu gesehen habe, entsprachen den Vorschriften.

0

Bei Sachzuwendungen in Form von Gutscheinen, Waren und Dienstleistungen müssen sie keine Steuern und Abgaben abführen: Bis zu einem monatlichen Freibetrag von 44 Euro sind solche Zuwendungen sogar gänzlich befreit. Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, kann sich zum Beispiel vom Arbeitgeber die Tankfüllung bis zu 44 Euro bezahlen lassen. Das Gleiche gilt für die Kostenübernahme eines Jobtickets. http://www.focus.de/finanzen/steuern/tid-29237/darlehen-dienstwagen-kindergarten-diese-steuerfreien-zulagen-gibts-vom-chef_aid_907513.html

Es ist richtig ärgerlich. Die Monatskarte kostet 44,10 € und er fährt mit der Tram zur Arbeit.

Nur: hängt der steuerfreie Tankgutschein an der Fahrt zur Arbeit? Jeden Monat ein Tankgutschein wäre doch eine Lösung, oder?

1
@Rat2010

@Rat2010

hängt der steuerfreie Tankgutschein an der Fahrt zur Arbeit?

Der hängt an gar nichs. Aber einem Menschen, der MVV fahren möchte, hilft er nicht. Ausser, der MA hat ein Auto. Dann hat er eine 3/4 Tankfüllung umsonst.Wohin er damit fährt, ist egal.

2
ich möchte einem Mitarbeiter etwas gutes tun und ihm zu seinem Gehalt 44 € im Monat erstatten

Du kannst ihm erstatten, soviel du willst. Du kannst auch einfach sein Gehalt verdreifachen. In beiden Fällen tust du ihm etwas gutes und hast damit dein Ziel erreicht.

Nun steht aber in der Überschrift "steuerfrei".

Allerdings steht da nicht, für wen :-)

2
@EnnoBecker

Ich gebe zu, das "steuerfrei" hatte ich überlesen.

Ich habe mich stattdessen gefragt, womit dem Mitarbeiter wohl am meisten etwas Gutes getan wäre. Und da komme ich zu dem Schluss, dass es mit mickrigen 44 EUR im Monat kaum getan wäre: ein Tropfen auf die heiße Herdplatte...

1

Sind steuerfreie Aufwandsentschädigungen bei kommunaler ehrenamtlicher Tätigkeit pfändungsfrei. Wer stellt die Freibeträge auf einen P-Konto fest?

Sind steuerfreie Aufwandsentschädigungen bei kommunaler ehrenamtlicher Tätigkeit pfändungsfrei? Wer stellt die Freibeträge fest, die den Friebetrag auf einen P-Konto erhöhent?

...zur Frage

lohnsteuerjahresausgleich bei Verstorbenen?

Wie viel Lohnsteuer bekommen die Erben zurück wenn der oder die Verstorbene in 2009 6 Monate gearbeitet hat und dann verstorben ist?Gibt es dann alles zurück oder gibt es überhaupt was zurück??Habe absolut keine Ahnung davon vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen

...zur Frage

Steuervorrauszahlung für keinen Umsatz im nächsten Jahr?

Hallo,

ich war bis vor kurzem Kleinunternehmer, bin aber seit diesem Jahr fest angestellt und zahle ganz normal meine Lohnsteuer direkt vom Gehalt. Nun habe ich meinen Bescheid für 2017 bekommen und habe für 2018 und 2019 jeweils festgesetzte Vorrauszahlungen (aufgrund des Umsatzes meines Unternehmens in 2017). Jetzt stellt sich mir die Frage: Kann ich aufgrund der Tatsache das ich weder 2018 noch 2019 Umsatz mit meinem Kleinunternehmen machen werde diese Zahlungen anfechten, oder muss ich bis zur nächsten Steuererklärung warten bis ich das Geld zurück bekomme?

...zur Frage

Steuererklärung für 2017 / Freibetrag ja oder nein?

Hallo,

ich habe eine Frage und zwar erfülle ich sämtlich Punkte um keine Steuererklärung abgeben zu müssen also ledig, Arbeitnehmer usw...
Allerdings heißt es das wenn ich Freibeträge auf meiner Lohnsteuerkarte eingetragen habe muss ich eine abgeben. Jetzt steht unter Punkt 20 bei der Lohnsteuerkarte Steuerfreie Verpflegungszuschüsse bei Auswärtstätigkeit (150EUR) Jetzt mein Frage ist das jetzt ein Freibetrag oder nicht ? Danke schon mal.

...zur Frage

Einkommenssteuer Anstellung und Selbständigkeit -> werden die zusammen gerechnet?

Hallo, ich würde gern folgendes wissen:
wenn ich 2013 angestellt und selbständig war, muss ich die Steuererklärungen nicht zusammen abgeben, oder? Würde jetzt die Angestellten Steuererklärung machen und eine Steuerrückzahlung bekommen (weil ich nur 6 Monate angestellt war, also Steuern überzahlt) und die Selbständigen Steuererklärung kann ich auch später machen, richtig soweit?

Zweite Frage ist folgende: ich bin zwar selbständig (Kleinunternehmer) gemeldet, aber 2013 keine Umsätze gemacht. Kann ich meine Aufwände(Reisen, häusliches Arbeitszimmer)
a) als selbständiger geltend machen und von der angestellten Lohnsteuer 2013 zurückbekommen?
b) dieses Jahr 2014 bin ich auf normale Regelung (mit Umsatzsteuer) umgestiegen und habe bereits Umsätze und werde voraussichtlich meine Einkünfte als selbständiger machen. Kann ich die oben genannten Aufwände (Reisen, häusliches Arbeitszimmer) von 2013 von der Einkommenssteuer in 2014 zurückbekommen, wenn ich die in der Steuererklärung für 2013 angebe?

...zur Frage

Ich will meine Fondsgebundene Rentenversicherung vorzeitig kündigen. Ich habe diese am 01.April 2004 abgeschlossen. Wie wird dieses versteuert und was?

Der Versicherer schreibt mir "Falls Sie Ihren Vertrag noch vor dem 31.12.2004 abgeschlossen haben, verlieren Sie die Chance auf eine steuerfreie Auszahlung! Verträge mit Abschluss vor dem 31.12.2004 zählen zu den begünstigsten Versicherungen. Eine steuerfreie Auszahlung nach zwölf Jahren gibt es für Verträge ab dem 01, Januar 2005 nicht mehr." Was ist nun richtig. Sie hatten auch eine Antwort darauf gegeben, aber was und wie ist eine proffessionelle Kündigung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?